Stichwort

Wissenschaftsverlage

Rubrik: Buchmacher - 19 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 2
Buchmacher 08.11.2002 […] Holtzbrinck hat seine Schulbuchverlage an Westermann verkauft, für die Wissenschaftsverlage Spektrum Akademischer Verlag und Urban & Fischer werden noch Käufer gesucht. "Sollte die Kartellaufsicht grünes Licht geben, gäbe es nur noch drei große Schulbuchgruppen in Deutschland: Cornelsen, Klett und Westermann." Der Verkauf der Schulbuchverlage stehe für einen Strategiewechsel bei Holtzbrinck, schreibt […] schreibt das Börsenblatt: Langfristig seien mit den Bildungs- und Wissenschaftsverlagen im Ausland höhere Wachstumsraten zu erzielen, zitiert das Böbla den Konzernsprecher. Die internationalen Holtzbrinck-Verlage erwirtschafteten etwa 45 Prozent des Konzern-Gesamtumsatzes. Künftig stehe auch das Geschäft mit Zeitungen und Wirtschaftsinformationen im Zentrum der Wachstumsstrategie. Mehr hier und hier. […]
Buchmacher 07.11.2002 […] buchreport fest: Bertelsmann will BertelsmannSpringer verkaufen, der Süddeutsche Verlag hat mit dem Teilverkauf seiner Fachverlage begonnen, Holtzbrinck trennt sich von seinen Schulbuch- und Wissenschaftsverlagen, und die FAZ sucht Käufer für die DVA-Gruppe. Auslöser für die Verkaufsbereitschaft seien "erhebliche Verwerfungen in der Medienbranche, von der die großen Konzerne teilweise lebensgefährlich […] unter der Überschrift 'Dokument des Grauens' unter Berufung auf interne Papiere veröffentlicht hat und in denen von 65,5 Mio Euro Verlust bis Mai die Rede war?" Der Verkauf der Schulbuch- und Wissenschaftsverlage könne nur eine "Geldbeschaffungsmaßnahme" sein, "denn Bildungshaus wie Urban & Fischer und auch der Spektrum Akademischer Verlag gehörten bisher nicht zu den Sorgenkindern, sondern lieferten […]