Stichwort

Youtube

395 Presseschau-Absätze - Seite 2 von 27
9punkt 05.11.2016 […] Google hat sich auf den Deal mit der Gema eingelassen, um das lästige Problem vom tisch zu haben, meint Jens-Christian Rabe in dueddeutsche.de. Eigentlich gehe es bei Youtube heute nicht mehr um Musik: "Es sind die Filme der Video-Blogger, in denen Videospiele kommentiert, Freunde reingelegt und Kosmetik- und Mode-Tipps gegeben werden, in denen neue Technik getestet, von 30 Meter hohen Klippen gesprungen […] gesprungen, Comedy gemacht, professionell getanzt, das eigenen Leben erzählt oder die Weltlage analysiert wird. Nicht selten mit einem neuen Video an jeden Tag. In Deutschland haben die Youtube-Kanäle bekannter Blogger wie Florian Mundt alias LeFloid, Julien Bam oder Erik Range alias Gronkh längst drei bis vier Millionen Abonnenten." […]
9punkt 02.11.2016 […] wahrnehmen wird. Computer werden wir in nächster Zukunft wohl nur noch für die Arbeit nutzen, oder um uns über andere Computermarken lustig zu machen." Allenthalben wird die Einigung von Gema und Youtube gefeiert - auch in Netzpolitik, aber nicht ohne Einschränkungen. Leonhard Dobusch kommentiert: "Wermutstropfen der außergerichtlichen Einigung sind deshalb deren Vertraulichkeit und der Umstand, dass […] in der Auseinandersetzung geben wird. Das bedeutet, dass die Rechtsunsicherheit für andere Plattformbetreiber oder neue Diensteanbieter bestehen bleibt; unklar bleibt, ob sie mehr oder weniger als YouTube für dieselben Inhalte zahlen müssen. Transparente Vergütungsstrukturen sehen anders aus." In der FAZ interviewt Axel Weidermann den Musiklobbyisten Dieter Gorny zu der Einigung. Endlich mal einer […]
9punkt 12.07.2016 […] das keine üppige Finanzierung hat. Das ist schlecht für die Meinungsvielfalt im Netz und schadet der Innovation." Popmusiker wie Taylor Swift und ihre Labels sind sauer auf Google, dessen Dienst Youtube prächtig floriert und den Musikern kaum etwas abgibt, schreibt Jens Tönnesmann bei Zeit online: "Der Datenjournalist David McCandless hat errechnet, dass die Songs eines Künstlers mit Label-Vertrag […] Millionen Mal gespielt werden müssten, damit er damit den amerikanischen Mindestlohn von 1.260 Dollar erzielt. Und der Musiker Nikki Sixx, der sich beim Google-Chef beschwerte, beklagt öffentlich, dass YouTube pro Abruf nur ein Sechstel dessen zahle, was die Streaming-Anbieter Apple und Spotify überweisen." […]
Magazinrundschau 09.02.2015 […] feiert zehn Jahre Youtube und fragt, was die Videosite in diesen zehn Jahren auf veschiedenen Gebieten verändert hat. Auf dem Gebiet Erziehung erzählt Sally Peck die erbauliche Geschichte von Salman Khan, der seiner Nichte in kleinen Videos mathematische Probleme erklärte und damit auf Youtube zum Superstar avancierte. "Im Jahr 2006 hatte ihm ein Freund geraten, seine Videos bei Youtube zu posten. Innerhalb […] verändert hätte. Ich konnte die Tränen in ihren Mails hören." Fünf Jahre später gab er seinen Job auf, um sich ganz der Khan Academy, einer gemeinnützigen Organisation zu widmen, die auf seinem Erfolg bei Youtube aufbaut." […]
Efeu 07.01.2015 […] Ziemlich toll findet Christian Schlüter (Berliner Zeitung) die Mash-Ups von Kutiman, der dafür aus Youtube-Videos entnommene Schnippsel zu eigenen Stücken montiert und collagiert: "Das auf diese Weise entstehende Klang- und Bildertableau ist überwältigend. Einmal, weil es die flüchtige Gelegenheitsarbeit aus einem mehr oder weniger täglich geführten Musik-Blog in ein professionell produziertes Musikstück […] ihren Beitrag zu dem Stück geschaffen haben, sichtbar macht: Wir sehen verrümpelte Wohnzimmer, aufgeräumte Tonstudios, sonnige Hausveranden und leere Straßenzüge." Hier sein kürzlich veröffentlichtes Youtube-Album "Thru You Too" als Playlist: Weitere Artikel: Susanne Lenz (Berliner Zeitung) porträtiert Kraftwerk-Gründer Ralf Huetter. Im Tagesspiegel bringt Agnes Monka Hintergründe dazu, dass Nicht- […]
9punkt 29.12.2014 […] eine alberne Buddy-Komödie zu sehen. (via huffpo.fr) Einige Künstler, darunter Pharrell Williams haben eine neue Interessenvertretung gegründet, die Global Music Rights, und fordern von Google und Youtube: "Lösche unsere Songs oder bereite Dich auf eine Eine-Millarde-Dollar-Klage vor", berichtete Eriq Gardner schon vor Weihnachten im Hollywood Reporter: Durch diese neue Organisation "verwaltet Irving […] der Songs seien zuvor von anderen Organisationen verwaltet worden, "die dank eines Vergleichs mit dem Justizministerium gezwungen waren, Blankolizenzen zu erteilen, sobald ein digitaler Anbieter wie Youtube solche Rechte anforderte. Das war einmal." Außerdem: Viel Berichterstattung über die Tagung des Chaos Computer Clubs unter dem Hashtag #31C3 bei heise.de: "Hacker sollen wieder das Netz regieren." […]
Magazinrundschau 15.12.2014 […] AwesomenessTV gekauft hat, eine Firma, die YouTube Stars managed. ""In fünf Jahren wird YouTube die mit Abstand größte Medienplattform in der ganzen Welt sein", sagte mir Katzenberg. Aber der digitale Reich ist kein Land für alte Männer. Jüngere, leichtfüßigere Formen und Stars, die kaum jemand über 13 Jahre versteht, tauchen immer schneller auf. Youtube ist bereits dabei, seine Vorrangstellung bei […] Sind Youtube und Vine heute, was Kabel 1992 fürs Radio war? Vor allem Teenager nutzen die Video-Plattformen für Unterhaltungsformate, die sie mit unglaublicher Professionalität erstellen. Das im Schnitt zwei- bis siebenminütige Ergebnis kann wohl auch nur Teenagern gefallen. Und so erlebte Tad Friend in diesem Sommer auf der You-Tube-Konferenz VidCon so etwas wie eine Mai-Dezember-Romanze, die die […]