Bücher zum Thema

Historische Neuerscheinungen 2016

Die wichtigsten historischen Neuerscheinungen des Bücherjahrs 2016, eine Presseschau.

15 Bücher - Rubrik: Sachbuch, Stichwort: Kalter Krieg - Seite 1 von 2

Akten zur Auswärtigen Politik der Bundesrepublik Deutschland 1985

Cover
Oldenbourg Verlag, München 2016
ISBN 9783110406436, Gebunden, 2037 Seiten, 229.00 EUR
Herausgegeben im Auftrag des Auswärtigen Amts vom Institut für Zeitgeschichte. Bearbeitet vpon Michael Ploetz, Mechthild Lindemann und Christoph Johannes Franzen. 1985 war ein Jahr der Vergangenheitspolitik:…

Maximilian Graf: Österreich und die DDR 1949-1990. Politik und Wirtschaft im Schatten der deutschen Teilung

Cover
Verlag der Österreichischen Akademie der Wissensch, Wien 2016
ISBN 9783700179511, Gebunden, 656 Seiten, 79.00 EUR
Basierend auf umfassenden Archivrecherchen liegt hier die erste Gesamtdarstellung zu den Beziehungen zwischen Österreich und der DDR während des Kalten Kriegs vor. Ausgehend von den divergierenden Entwicklungen…

Florian Keller: Botschafterporträts. Schweizer Botschafter in den "Zentren der Macht" zwischen 1945 und 1975

Cover
Chronos Verlag, Zürich 2016
ISBN 9783034013536, Gebunden, 400 Seiten, 43.00 EUR
Champagner-Cocktails, herrschaftliche Residenzen, geheime Netzwerke - um kaum eine andere Berufsgattung in der öffentlichen Verwaltung ranken sich so viele Geschichten und Mythen wie um die der Diplomaten.…

Arvid Schors: Doppelter Boden. Die SALT-Verhandlungen 1963-1979

Cover
Wallstein Verlag, Göttingen 2016
ISBN 9783835318144, Gebunden, 530 Seiten, 46.00 EUR
Erstmals werden die atomaren Rüstungskontrollverhandlungen des Kalten Krieges als Verständigungsprozess zwischen den Supermächten analysiert. 1969 begannen mit den Strategic Arms Limitation Talks (SALT)…

Wilfried Loth: Die Rettung der Welt. Entspannungspolitik im Kalten Krieg 1950-1991

Cover
Campus Verlag, Frankfurt am Main 2016
ISBN 9783593506166, Gebunden, 375 Seiten, 29.95 EUR
Im Kalten Krieg standen sich sowjetkommunistische Parteidiktaturen und westliche Demokratien unversöhnlich gegenüber. Zugleich mussten die Verantwortlichen beider Seiten darauf bedacht sein, einen Krieg…

Wolfgang Bauernfeind: Menschenraub im Kalten Krieg. Täter, Opfer, Hintergründe

Cover
Mitteldeutscher Verlag, Halle 2016
ISBN 9783954626663, Kartoniert, 256 Seiten, 14.95 EUR
Menschenraub ist ein vergessenes Kapitel deutscher Nachkriegsgeschichte. Doch bis zum Mauerbau 1961 wurden hunderte Menschen von der DDR-Staatssicherheit aus Westberlin entführt. Die Opfer waren ehemalige…

David Talbot: Das Schachbrett des Teufels. Die CIA, Allen Dulles und der Aufstieg Amerikas heimlicher Regierung

Cover
Westend Verlag, Frankfurt am Main 2016
ISBN 9783864891496, Gebunden, 704 Seiten, 28.00 EUR
Aus dem Amerikanischen von Andreas Simon dos Santos. David Talbot liefert mit seiner Biographie über den langjährigen CIA-Direktor Allen Dulles auf die dunkle Seite der Macht und durch ein halbes Jahrhundert…

Gerhard Sälter: Phantome des Kalten Krieges. Die Organisation Gehlen und die Wiederbelebung des Gestapo-Feindbildes "Rote Kapelle"

Cover
Ch. Links Verlag, Berlin 2016
ISBN 9783861539216, Gebunden, 560 Seiten, 50.00 EUR
Die Organisation Gehlen übernahm mit dem Personal aus Gestapo und anderen NS-Behörden einige ihrer Feindbilder. Neu formiert unter den Vorzeichen des Kalten Krieges, führte sie bis in die sechziger Jahre…

Ronny Heidenreich / Daniela Münkel / Elke Stadelmann-Wenz: Geheimdienstkrieg in Deutschland. Die Konfrontation von DDR-Staatssicherheit und Organisation Gehlen 1953

Cover
Ch. Links Verlag, Berlin 2016
ISBN 9783861539223, Gebunden, 464 Seiten, 45.00 EUR
Der Kalte Krieg war auch ein Krieg der Geheimdienste. Erstmals zeigen bislang völlig unbekannte Akten des Bundesnachrichtendienstes und der Staatssicherheit, welche Hintergründe, Ziele und vor allem Folgen…

Sabrina Nowack: Sicherheitsrisiko NS-Belastung. Personalüberprüfungen im Bundesnachrichtendienst in den 1960er Jahren

Cover
Ch. Links Verlag, Berlin 2016
ISBN 9783861539230, Gebunden, 528 Seiten, 45.00 EUR
Die Studie widmet sich einer internen, von der Politik erzwungenen Personalüberprüfung im BND. Zwanzig Jahre nach dem Ende des Dritten Reiches wurde individuelle NS-Belastung hauptsächlich als mögliches…

Kristina Spohr: Helmut Schmidt. Der Weltkanzler

Cover
Theiss Verlag, Darmstadt 2016
ISBN 9783806234046, Gebunden, 384 Seiten, 29.95 EUR
Abseits von Klischees, die Helmut Schmidt gern als "Macher" und "Krisenmanager" in der Innenpolitik beschreiben, beleuchtet Kristina Spohr den Menschen und sein politisches Wirken auf der Weltbühne. Der…

Stefan Karner: Im Kalten Krieg der Spionage. Margarethe Ottillinger in sowjetischer Haft 1948-1955

Cover
Studien Verlag, Innsbruck 2016
ISBN 9783706555210, Gebunden, 244 Seiten, 19.90 EUR
Am 5. November 1948 ist die erst 28-jährige Sektionsleiterin im Ministerium, Margarethe Ottillinger, mit Peter Krauland, Minister für Vermögenssicherung, auf dem Weg nach Wien. An der alliierten Zonengrenze…

Erich Schmidt-Eenboom / Ulrich Stoll: Die Partisanen der NATO. Stay-Behind-Organisationen in Deutschland 1946-1991

Cover
Ch. Links Verlag, Berlin 2016
ISBN 9783861538899, Kartoniert, 360 Seiten, 25.00 EUR
Im Kalten Krieg existierten in Westeuropa zahlreiche Untergrundorganisationen, die im Fall eines sowjetischen Überfalls hinter der Front als Partisanen Sabotageaktionen ausführen sollten. Dazu wurden…

Niall Ferguson: Kissinger. Der Idealist. 1923-1968. Band 1

Cover
Propyläen Verlag, Berlin 2016
ISBN 9783549074749, Gebunden, 1120 Seiten, 49.00 EUR
Aus dem Englischen von Werner Roller und Michael Bayer. Er wurde verehrt und geschmäht wie kein anderer. Die einen feierten ihn als unverzichtbaren Mann im Hintergrund, Berater aller US-Präsidenten von…