Bücher zum Thema

Der Nahostkonflikt in politischen Büchern

Die Pogrome der Hamas an israelischen Kindern, Holocaustüberlebenden und Familien haben den Nahostkonflikt wieder auf die die Weltbühne gehoben. In dieser Liste präsentiert der Perlentaucher politische Bücher der letzten Jahre, die sich mit den verschiedensten Aspekten des Nahostkonflikts befassen.

202 Bücher - Seite 1 von 15

Theodor W. Adorno: Zur Bekämpfung des Antisemitismus heute. Ein Vortrag

Cover
Suhrkamp Verlag, Berlin 2024
ISBN 9783518588239, Kartoniert, 86 Seiten, 10.00 EUR
Mit einem Nachwort von Jan Philipp Reemtsma. Im Herbst 1962 nahm Theodor W. Adorno an einer Tagung des Deutschen Koordinierungsrats der Gesellschaften für christlich-jüdische Zusammenarbeit teil, auf…

David Grossman: Frieden ist die einzige Option

Cover
Carl Hanser Verlag, München 2024
ISBN 9783446281561, Gebunden, 64 Seiten, 10.00 EUR
Aus dem Hebräischen von Anne Birkenhauer und Helene Seidler. "Wie viel Blut muss noch vergossen werden, bis wir einsehen, dass der Frieden unsere einzige Option ist?" - so David Grossmans Appell bei der…
🗊 4 Notizen

Jean Amery: Der neue Antisemitismus

Cover
Klett-Cotta Verlag, Stuttgart 2024
ISBN 9783768198288, Kartoniert, 128 Seiten, 18.00 EUR
Mit einem Vorwort von Irene Heidelberger-Leonard. Jean Amérys Essays, die zwischen 1969 und 1976 geschrieben wurden, erschrecken geradezu durch ihre Aktualität. Sie lesen sich in ihrer Prägnanz, als wären…
🗊 4 Notizen

Michael Haller / Hans-Peter Waldrich: Schuld, Verantwortung und Solidarität. Eine Kontroverse über Russland, Deutschland und die Nato im Ukrainekrieg

Cover
Herbert von Halem Verlag, Köln 2023
ISBN 9783869626925, Kartoniert, 282 Seiten, 21.00 EUR
Jeden Tag dieselben Bilder und Berichte von brennenden Gebäuden, zerstörten Wohnblocks, verzweifelten Müttern und Kindern. Dazwischen mehrdeutige Statements unserer Politiker. Sie geben sich fest entschlossen…

Sabrina Fuchs-el-Bahnasawy (Hg.): Das Recht auf Freiheit. Ein biografisches Gespräch mit Gehad Mazarweh über Israel/Palästina, Psychoanalyse und Rassismus

Cover
Mandelbaum Verlag, Wien 2023
ISBN 9783991360230, Einband unbekannt, 108 Seiten, 15.00 EUR
Mit einem Vorwort von M. Fakhry Davids. Gehad Mazarweh wird 1941 im palästinensischen Mandatsgebiet geboren. Er erlebt die Gründung des Staates Israel und die damit verbundenen Konsequenzen für die palästinensische…

Saul Friedländer: Blick in den Abgrund. Ein israelisches Tagebuch

Cover
C.H. Beck Verlag, München 2023
ISBN 9783406808975, Gebunden, 237 Seiten, 24.00 EUR
Aus dem Englischen von Andreas Wirthensohn. Israel steht am Abgrund. Das Israel, das wir kannten. Saul Friedländer, der große Historiker des Holocaust, hat ein Tagebuch geschrieben, in dem er die aktuellen…
🗊 3 Notizen

Tamar Amar-Dahl: Der Siegeszug des Neozionismus. Israel im neuen Millenium

Cover
Promedia Verlag, Wien 2023
ISBN 9783853715147, Kartoniert, 224 Seiten, 22.00 EUR
Die Jahrtausendwende markierte eine Zäsur: Israels politische Entscheidung, den bewaffneten Volksaufstand der Palästinenser gegen die Besatzer als Terrorismus zu bezeichnen und niederzuschlagen, diente…

Meron Mendel: Über Israel reden. Eine deutsche Debatte

Cover
Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln 2023
ISBN 9783462003512, Gebunden, 224 Seiten, 22.00 EUR
Über kaum ein anderes Land wird in Deutschland so viel geredet und gestritten: Zu Israel hat jeder eine Meinung. Warum ist das so? Wieso hat der Nahostkonflikt eine solche Bedeutung? Und warum ist die…

Lisa Sophie Gebhard: Davis Trietsch - Der vergessene Visionär. Zionistische Zukunftsentwürfe zwischen Deutschland, Palästina und den USA

Cover
Mohr Siebeck Verlag, Tübingen 2022
ISBN 9783161618161, Gebunden, 388 Seiten, 89.00 EUR
Fragt man Menschen in Israel heute, ob sie den Zionisten Davis Trietsch kennen, erntet man fast immer ein Kopfschütteln. Trietsch blieb ein Platz im zionistischen Pantheon verwehrt, dabei war er seinerzeit…

Adi Schwartz / Einat Wilf: Der Kampf um Rückkehr. Wie die westliche Nachsicht für den palästinensischen Traum den Frieden behindert hat

Cover
Hentrich und Hentrich Verlag, Berlin 2022
ISBN 9783955655518, Gebunden, 302 Seiten, 24.90 EUR
1948 wurden 700 000 Palästinenser durch den ersten arabisch-israelischen Krieg aus ihren Häusern vertrieben. Mehr als 70 Jahre später sind die meisten ihrer Häuser längst verschwunden, aber Millionen…

Ohad Hemo: Jenseits der Grünen Linie. Ein Israeli berichtet aus den palästinensischen Gebieten

Cover
Ch. Links Verlag, Berlin 2022
ISBN 9783962891480, Gebunden, 304 Seiten, 25.00 EUR
Aus dem Hebräischen von Barbara Linner. Seit fast zwanzig Jahren kämpft Ohad Hemo dafür, palästinensischen Sichtweisen in der israelischen Öffentlichkeit Gehör zu verschaffen. Er gehört zu den wenigen…

Matti Friedman: Spione ohne Land. Geheime Existenzen bei der Gründung Israels

Cover
Hentrich und Hentrich Verlag, Berlin 2022
ISBN 9783955655105, Gebunden, 314 Seiten, 24.90 EUR
Aus dem Englischen von Tim Schneider. Mit 32 Abbildungen. Matti Friedman schreibt die bislang unerzählte Geschichte der geheimnisvollen "Arabischen Sektion", einer Gruppe jüdisch-arabischer Spione, die…

Derek Penslar: Theodor Herzl: Staatsmann ohne Staat. Eine Biografie

Cover
Wallstein Verlag, Göttingen 2022
ISBN 9783835352049, Gebunden, 256 Seiten, 24.00 EUR
Wie wurde aus dem Kosmopoliten und assimilierten europäischen Juden der wichtigste Anführer der zionistischen Bewegung? Theodor Herzl (1860-1904) ist als Begründer des politischen Zionismus weltberühmt…
🗊 4 Notizen

Michael Uhl: Betty Rosenfeld. Zwischen Davidstern und roter Fahne

Cover
Schmetterling Verlag, Stuttgart 2022
ISBN 9783896570369, Gebunden, 672 Seiten, 39.80 EUR
Betty Rosenfeld (geboren in Stuttgart 1907, ermordet 1942 in Auschwitz) wächst in einem liberal-religiösen Elternhaus auf. Schon in ihrer Jugend, die sie beim "Deutsch-jüdischen Wanderbund Kameraden"…