Zum einzigen Ergebnis weitergeleitet

Conrad Gessner

Conrad Gessners Thierbuch

Die Originalzeichnungen
Cover: Conrad Gessners Thierbuch
Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2018
ISBN 9783534270590
Gebunden, 352 Seiten, 99,95 EUR

Klappentext

Mit zahlreichen Abbildungen. Herausgegeben und eingeleitet von Florike Egmond. Aus dem Englischen von Gisella M. Vorderobermeier. Dieses Buch zeigt erstmals die originalen Zeichnungen, die dem Schweizer Arzt und Naturforscher Conrad Gessner als Vorlagen für sein weltberühmtes "Thierbuch" dienten. Die lateinische Erstausgabe "Historia Animalium" (1550-1558) umfasste mehr als 3000 Druckseiten und unzählige Holzschnitte, welche die Darstellung von Tieren bis zum Ende des 18. Jh. prägten. Nach mehr als 300 Jahren gelang es Florike Egmond, die verloren geglaubten Vorlagen für die gedruckten Abbildungen in Amsterdam aufzuspüren. Die sogennanten Gessner-Platter-Alben mit über 1000 Zeichnungen von Meerestieren, Säugetieren, Reptilien und Insekten werden vollständig reproduziert. Die Einleitung erzählt die Geschichte des sensationellen Fundes und stellt Gessners Bedeutung für die Naturwissenschaften heraus. Ein Höhepunkt der kulturellen und visuellen Geschichte Europas kann wieder bestaunt werden.

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 21.12.2018

Conrad Gessners gesammelte Originalzeichnungen, entdeckt und herausgegebenen von Florike Egmond, sind für Claudia Mäder eines Sensation. Schon die Farbigkeit der Originale betört sie und lässt sie hoffen, dass neben den hier veröffentlichten irgendwann und irgendwo auch die übrigen 660 Tierzeichnungen aus Gessners "Historia Animalum" von 1551 auftauchen. Dass Gessner gar nicht der Urheber der Zeichungen war, sondern nur ihr Sammler und Verwerter, schmälert die Freude der Rezensentin nicht, sondern lässt sie umso mehr staunen - über die Kunstwerke aus der Hand diverser Maler aus dem In- und Ausland, die laut Mäder nicht nur dokumentarisch wirken sollten, sondern auch berührend und auf eine metaphysische Erkenntnis zielen sollten.