Brian K. Vaughan

Paper Girls 1

Cover: Paper Girls 1
Cross Cult Verlag, Ludwigsburg 2017
ISBN 9783959811408
Gebunden, 144 Seiten, 22,00 EUR

Klappentext

Mit Illustrationen von Jared K. Fletcher, Matthew Wilson und Cliff Chiang. Aus dem Amerikanischen von Sarah Weissbeck. Bei den Paper Girls handelt es sich um vier Mädchen, die in einem amerikanischen Vorort im Jahre 1988, ausgestattet mit Walkie-Talkies. Tageszeitungen an Haushalte ausliefern. Wie es sich für selbstbewusste Teenie-Mädels gehört, möchten sie eines dieser Walkie-Talkies natürlich wieder zurückerobern, als esihnen ausgerechnet in der Nacht nach Halloween von einer mysteriösen Gestalt entwendet wird. Doch schon bald müssen sie feststellen, dass in ihrer Kleinstadt Dinge vor sich gehen, die ihre bis dahin bekannte Vorstellungskraft weit übersteigt.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 15.04.2020

Rezensent Christoph Haas möchte Brian K. Vaughans und Cliff Chiangs Sci-Fi-Geschichte um vier pubertierende Mädchen auf Zeitreise lieber keinen feministischen oder gar politisch korrekten Comic nennen, auch wenn Bild und Text sich in Sachen Diversity und "Frauenquote" ganz auf der Höhe der Zeit sind, wie er anmerkt. Seiner Meinung nach passt das Label "postfeministisch" besser, denn wie Zeichner, Szenarist und Kolorist die Sache angehen, findet Haas außerst lässig. Dem im Buch verhandelten "kosmischen" Generationenkonflikt wohnt er mit Spannung und Begeisterung bei.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de