Wer wohnt in weißen Würfeln?

So lebten die Bauhaus-Meister in Dessau (Ab 8 Jahre)

Klappentext

Von Kitty Kahane, Ingolf Kern und Jutta Stern. Herausgegeben im Auftrag der Bauhaus Stiftung. Die Häuser für die Bauhaus-Lehrer und ihre Familien gleichen weißen Schuhkartons. Darin wohnten die Kandinskys, Klees und Gropius' nicht nur gerne, sie nutzten sie auch, um in ihnen zu experimentieren, zu feiern und mit Klees Katze zu spielen. Oft wünschten sie sich Gardinen, so viele Passanten schauten neugierig rein: Denn da war was los bei den Bauhaus-Meistern!

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 30.01.2017

Eva-Maria Magel findet die Idee prinzipiell richtig, Kindern das Bauhaus und das Leben der Künstler dort in einem Buch zu vermitteln. Was Ingolf Kern, Jutta Stein und Kitty Kahane von der Stiftung Bauhaus nun vorlegen, 56 Seiten mit Comiczeichnungen und Bauhaus-Anspielungen, überzeugt Magel allerdings nicht. Die Bauhäusler ziehen als Faschingsparade vorbei und die Sprache ist oft belehrend oder anbiedernd, meint sie. Dass keine Handlung in Gang kommt und ein Spannungsbogen fehlt, macht die Lektüre für Magel ebenfalls zu einem eher freudlosen Unternehmen.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de