Stichwort

Bedrohung

7 Artikel

Opak: Jorge Foreros 'Violencia' (Forum)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 12.02.2015 […] wären. Vielleicht soll auf diese Weise die Klandestinität ihres Kampfes nachempfunden werden. Jedenfalls geht von der Abwesenheit ihrer Gesichter eine latente und darum nicht genau zu bezeichnende Bedrohung aus, die von der beiläufigen Grausamkeit des Militärs, wie sie der zweite und dritte Teil des Films ausmalen, aber noch weit übertroffen wird. Diese entwickelt Forero in gemächlichem Tempo und dem […] Von Nikolaus Perneczky

Ode an das weibliche Gesicht: Alex Ross Perrys 'Queen of Earth' (Forum)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 10.02.2015 […] das Subjektive und das Objektive zu einem atmosphärischen Schleier, der einen das Bewusstsein für Zeit verlieren lässt und durch die bis zur Erschöpfung eingesetzte musikalische Untermalung eine Bedrohung über alle Bilder legt. Allerdings gewinnt "Queen of Earth" fast keine eigene Energie aus diesen verborgenen Melodramen seiner Vorbilder. Einzig in den penetrant eingesetzten Nahaufnahmen geschundener […] Von Patrick Holzapfel

Horribel märchenhaft: Till Kleinerts 'Der Samurai' (Perspektive Deutsches Kino)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 09.02.2014 […] wird rasch deutlich. Leute, die Kino vor allem als Ort der pädagogischen Deklamation richtiger Standpunkte verstehen, mögen sich vielleicht daran stören, dass dieses Begehren nun ausgerechnet als Bedrohung auftritt. Nur ist es nun mal so, dass ein anderes Begehren unter dem Druck heteronormativer Zwangsgemeinschaften, wie sie (nicht nur) in der Provinz noch immer bestehen, rasch als etwas Beängstigendes […] Von Thomas Groh

Magazinrundschau: die besten Artikel 2013

Redaktionsblog - Im Ententeich 24.12.2013 […] ichte Bamford in Wired ein großes Porträt des NSA-Chefs Keith Alexander, der in den letzten acht Jahren einen gigantischen Überwachungs- und Spionagekomplex aufgebaut hat. Für Alexander ist "die Bedrohung so unglaublich groß", schreibt Bamford, "dass die Nation kaum eine andere Möglichkeit hat, als das ganze zivile Internet unter seinen Schutz zu stellen. Tweets und Emails sollen durch seine Filter […] Von Thekla Dannenberg, Anja Seeliger

Prism-Skandal, Frage 1: Was wissen wir?

Redaktionsblog - Im Ententeich 21.06.2013 […] Geheimgerichte, mit denen die Überwachungsmaßnahmen begründet wurden? Geheim. Ob flächendeckendes Abhören und Ausspionieren unsere Sicherheit wirklich konkret erhöht hat? Wir wissen es nicht. Die Bedrohung Was wir wissen, ist dies: In den letzten acht Jahren hat General Keith Alexander einen gigantischen Überwachungs- und Spionagekomplex aufgebaut, den James Bamford ausführlich in Wired beschreibt […] großes und zwei Milliarden Dollar teures neues Rechenzentrum in den Bergen von Utah, das im September in Betrieb gehen soll (Bild: swilsonmc via Wikipedia, mehr hier). Für Alexander ist "die Bedrohung so unglaublich groß", schreibt Bamford, "dass die Nation kaum eine andere Möglichkeit hat, als das ganze zivile Internet unter seinen Schutz zu stellen. Tweets und Emails sollen durch seine Filter […] Von Anja Seeliger

Heute noch zu sehen: Emin Alpers 'Beyond the Hill', Kiko Goifmans 'Look at me again' und Zoé...

Außer Atem: Das Berlinale Blog 18.02.2012 […] Söhne und dessen Familie in einer Talsenke lebt, und den angeblichen Aggressoren, tobt schon eine ganze Weile, als der zweite Sohn zu Besuch kommt. Geschickt relegiert der Film die wahrgenommene Bedrohung ins Off, hinter den Hügel, wo die Nomaden sich aufhalten sollen. Sie sind jedoch nie direkt zu sehen, sondern lediglich in der Phantomgestalt von Gegenschüssen aus dem umliegenden Gebirge, unauffällige […] Von Nikolaus Perneczky

Fehlt alles Familiäre: Rodrigo Plas Familienfilm 'La demora' (Forum)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 10.02.2012 […] ziert wären, oft arbeitet Pla statt dessen mit "totem Raum", isoliert seine Figuren, sperrt sie auf der einen Seite der Leinwand ein und lässt die andere leer stehen: monochrom, stumpf, wie eine Bedrohung. Dabei bleibt der Film fast durchweg einer realistischen Ästhetik verpflichtet, er beschreibt, anstatt zu interpretieren oder gar Psychoanalyse zu betreiben. Das Handeln der Mutter hat Voraussetzungen […] Von Lukas Foerster