Stichwort

Bibliotheken

693 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 47
9punkt 30.06.2018 […] der Wirtschaftsredaktion der FAZ spricht in einem Hintergrundartikel von "Eklat". "Die Bibliotheken sind noch nicht im Netz angekommen", schreibt Arne Cypionka auf Netzpolitik und legt dann einerseits die Vorteile, andererseits die Tücken der "Onleihe" dar. Man darf zwar mit einem Ausweis öffentlicher Bibliotheken in Deutschland vieles lesen, hören und gucken, muss sich aber mit der digitalen Recht […] mit eBooks genau wie mit physischen Büchern umzugehen sei. Es gelte das Prinzip, dass jede Ausgabe nur einmal verliehen werden darf. Die Onleihe nimmt damit die größte Schwäche der herkömmlichen Bibliothek ins Netz mit. Wer gern aktuelle Bestseller liest, verbringt auch bei der Internet-Ausleihe gern Wochen auf der eBook-Warteliste." […]
9punkt 05.05.2018 […] Kirsten Kappert-Gonther, Bundestagsabgeordnete der Grünen, möchte Stadtbibliotheken auch sonntags geöffnet halten und erklärt Dirk Knipphals in der taz, warum: "Die Bibliothek im dänischen Aarhus ist ein gutes Vorbild. Die Bibliothek ist dort erst einmal als ein Ort der Begegnung definiert, und innerhalb dieses Ortes gibt es individuelle Rückzugsinseln. Das kann beides zusammengehen, stille Rückzugsräume […] Tische mit sechs oder acht Stühlen drum herum, an denen Jugendliche, die kein eigenes Zimmer haben, zusammen ihre Referate vorbereiten. Seit viele Geflüchtete nach Bremen gekommen sind, sind die Bibliotheken auch ein Ort, an dem Ehrenamtliche Nachhilfe anbieten." […]
Efeu 05.09.2017 […] Wisemans im Wettbewerb gezeigten "Ex Libris - The New York Public Library" zu sprechen, die der Altmeister des geduldigen Dokumentarfilms in über drei Stunden genau beobachtet: "Wiseman zeigt die Bibliothek, die zu den größten der Welt zählt, nicht als Ort der Aufbewahrung von Büchern, sondern als einen der Wissensvermittlung, in dessen Zentrum die Mitarbeiter und Besucher stehen. ... Wie immer ohne […] ohne Interviews und Kommentar vertraut Wiseman seiner scharfsinnigen Beobachtung und einer ausgefeilten Montage. Und zeigt wie nebenbei die gesellschaftlichen Verwerfungen, denen eine Bibliothek wie die New York Public Library entsprechen muss." Dem Lob schließt sich Tim Caspar Boehme in der taz an: Er hat kaum gemerkt, "dass darüber dreieinhalb Stunden ins Land gegangen sind". Thomas Steinfeld beobachtet […]