Stichwort

Burgtheater

Rubrik: Feuilletons - 293 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 20
Feuilletons 30.10.2013 […] Christian Diaz, ein Billeteur des Burgtheaters, hatte vor einigen Tagen Aufsehen erregt - Nachtkritik berichtete (unser Resümee mit Links). Er hatte bei einer würdevollen Jubiläumsveranstaltung des Hauses in einem spektukulären Auftritt kritisiert, dass er nicht dortselbst, sondern bei einer Sicherheitsfirma angstellt ist, die auch Gefängnisse betreibt. Er wurde dann gleich entlassen, berichtet Martin […] Martin Lhotzky. Georg Springer, Geschäftsführer des Burgtheaters, gibt sich gelassen: "Man könne nicht mit Vorverurteilungen arbeiten, für die von Herrn Diaz angesprochenen Aktivitäten seien ja nicht dieselben Menschen verantwortlich wie für den Publikumsdienst im Theater. Für das medienwirksame Vorbringen des Anliegens drückt er allerdings seine Bewunderung aus, selbst wenn er die Konsequenzen aus der […]
Feuilletons 18.10.2013 […] Dramaturg Björn Bicker hielt zum 125. Jubiläum des Burgtheaters einen Vortrag über die Frage, wem das Theater gehört, den Nachtkritik abdruckt: "Das Theater, das die Wirklichkeit darstellen will, das sie nur kritisiert und dabei so tut, als könne es eine Position irgendwo außerhalb ihrer einnehmen, dieses Theater wird immer hinter dieser Wirklichkeit zurück bleiben. Es ist überheblich. Es könnte arrogant […] arrogant wirken. Vielleicht sogar dumm. Das ist das Dilemma des Theaters seit jeher." Großes Aufsehen erregte in Nachtkritik die "Rede des Billeteurs", also eines Kartenabreißers im Burgtheater, der nicht beim Theater, sondern bei einer Sicherheitsfirma angestellt ist, die auch Gefängnisse betreibt. Outsourcing: Das Theater muss eben die Umstände, die es kritisiert, am besten selber praktizieren. […]