Stichwort

Camp

211 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 15
Magazinrundschau 13.08.2019 […] Lehrers Futhu, der als Angehöriger der Minderheit der Rohingya aus seiner Heimat Myanmar, wo er schwer misshandelt wurde, nach Bangladesch flüchten musste: "Ich verbrachte insgesamt einen Monat in den Camps in Bangladesch und hörte mir Geschichten über Vergewaltigung und Zerstörung an, doch auf eines war ich nicht vorbereitet: den Genozid des Verstandes. Ein Volk kann Massenmord überleben, die Überlebenden […] Generationen immer wieder eingebläut wird, dass es nicht existiert, und sogar die Schlausten aufgeben zu denken, zu schreiben und zu lehren? Genau darauf zielte die burmesische Regierung ab … Als ich das Camp verließ, gab ich Futhu ein Notizbuch als Geschenk, für den Fall, dass er seine Inspiration zurück gewänne. Er sagte mir, dass ihn in Myanmar der Tod erwarte. Später schrieb er über Whatsapp, dass er […]
Efeu 13.07.2019 […] Sarah Pines meditiert in der NZZ über die Geschichte von Camp und wie Camp in der heutigen Modeszene wieder ein Comeback feiert: "Der Weg, den der Camp beschritt - von der Aristokratie zuerst zum dekadenten Großbürger, dann zu den Kreativen und schließlich als Businessmodell des Mainstreams -, war am eindrücklichsten an der Met Gala zu sehen. ... Die exklusiven Gäste des amerikanischen Showbiz waren […] waren angehalten, in campy Kleidung zu erscheinen. Das Resultat: kostspielige Mode auf einer Skala von schrill-karnevalesk bis fad. 'Intending to be camp is always harmful', hat Susan Sontag schon vor Jahrzehnten geschrieben. Das Problem des Camp war stets die Kluft zwischen der hippen Szene und dem Rest der Gesellschaft. Er wandelte sich, er war immer neu, anders, frivol, aber großzügig und sensibel […]
Efeu 18.05.2019 […] fall/winter 2018-19 haute couture. Courtesy of Schiaparelli. Photo © Johnny Dufort, 2019 Man kann in der New Yorker Ausstellung "Camp - Notes on Fashion" versuchen zu ergründen, was Camp ist. Man kann sich dabei aber auch prächtig amüsieren wie Hannes Stein in der Welt: "Camp - das ist der Superflamingo, den das Maison Schiaparelli (offenbar in einem Anfall von kreativem Wahnsinn) aus rosa Plüsch geformt […] das Finale [des ESC] ansehen, ist das wirklich kein Safe Space für Minderheiten mehr. Allerdings waren Schutzräume auch nie das Hauptanliegen von Camp. Camp sucht nicht die Abschottung, sondern probt die Anerkennung unter spielerischen Bedingungen. Camp will hinaus in die Welt und sucht Wege, die Dialektik von Zugehörigkeit und Autonomie auf dem Feld der Ästhetik aufzuführen. Auch dort, wo es unangenehm […] gefärbtem Tüll, dass, wer es trüge, durch keine Tür mehr käme. Phänomenal!" Auf Zeit online wird Tobi Müller etwas genereller, auch mit Blick auf den heute stattfindenden Eurovision Song Contest: "Camp ist Ironie, Performance, aber auch eine Künstlichkeit, die in der Realität bestehen muss: "Die Verkleidung wird dann zur ernsten Sache, wenn man nach dem Ball unbehelligt in öffentlichen Verkehrsmitteln […]