Stichwort

Czernowitz

13 Presseschau-Absätze
Feuilletons 22.04.2006 […] zum ersten Mal wieder Czernowitz, die Stadt seiner Kindheit, besuchte: "Ich habe die Stadt verlassen, als ich acht war. Meine konkreten Erinnerungen sind klein. Heute ist es eine ganz andere Stadt. Es ist eine Stadt, in der Ukrainer leben. Große, blonde, starke Ukrainer; man spricht Russisch und Ukrainisch, vielleicht noch etwas Rumänisch. Vor dem Weltkrieg gab es in Czernowitz bis zu sechzig Prozent […] Die Bukowina war eine deutschsprachige Provinz. Unser Haus steht noch, die Gassen gibt es noch, aber sie sind ganz anders, auch wenn sie - völlig heruntergekommen - äußerlich gleich geblieben sind. Czernowitz hat keine Atmosphäre mehr, keine Farbe." Zum Interview gehört Breitensteins Besprechung von Appelfelds neuem Roman "Bis der Tag anbricht". Weitere Artikel in der Samstagsbeilage: Im Aufmacher schreibt […]