Stichwort

Deutschland

2659 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 178
Efeu 30.03.2019 […] Germania und die Erotik: Szene aus Rammsteins "Deutschland" Die Band Rammstein hält mit ihrem von der Ästhetik der US-Serie "American Gods" maßgeblich beeinflussten Video "Deutschland" das Feuilleton in Atem (erste Wallungen bereits im gestrigen Efeu). Reagierten weite Teile der Öffentlichkeit nach der ersten Videoankündigung (die Band als KZ-Häftlinge auf einem Schafott) noch mit Abscheu, nimmt […] nimmt die Detail-Exegese des Neun-Minuten-Musikclip-Blockbusters jetzt ihren Lauf. Auf ZeitOnline hält Jens Balzer die zentrale Beobachtung fest, dass Deutschland in diesem Video eine Frau ist, dargestellt von der schwarzen Schauspielerin Ruby Commey, die über Jahrhunderte weg "Männer in den Zustand einer unauflösbaren erotischen Spannung versetzt", die sich letzten Endes in eine Geschichte machistischer […]
9punkt 02.01.2016 […] - das war nicht der Fall in den 30er-Jahren. Ein Riesenunterschied. Am deutlichsten in Deutschland: Das Land, in dem wir einst den Auslöser der finalen europäischen Katastrophe sahen, steht heute an vorderster Front verantwortlicher Politik gegenüber dem Flüchtlingsproblem. Ein erstaunlicher Wandel." Deutschland ist im Gespräch, dank dieser verwirrenden Kanzlerin, ihrer Strenge mit Griechenland und […] Yorker): "Wenn jetzt viele hierzulande sagen, besorgniserregend sei weniger die Flüchtlingskrise als die Spaltung der Gesellschaft darüber, dann darf man erwidern: Unseren Nachbarn geht es in Bezug auf Deutschland nicht anders. Selten war die Amplitude, der Ausschlag der Urteile so groß wie in diesem Moment." Ralf Fücks von der grünen Böll-Stiftung denkt in der Welt noch einmal über Michel Houellebecqs Roman […]
9punkt 23.12.2015 […] verteidigende Idee vom vereinigten Europa." Bisher versuchte Deutschland, freundliche Bilder von sich zu produzieren, um seine Vergangenheit vegessen zu machen, nun fordern CSU-Politiker, Bilder von Abschiebungen zu veröffentlichen, um Flüchtlinge abzuschrecken. Niklas Maak sieht darin in der FAZ einen Bruch mit deutscher Bildpolitik, "Deutschland soll, so wie der Raucher vom Rauchen mit der Abbildung eines […] Verfassungsgericht entmachtet hat: "Für den Rechtsstaat sind es furchterregende Worte: Das Recht ist eine wichtige Sache, aber es ist kein Heiligtum. Über dem Recht steht das Wohl des Volkes." Der in Deutschland lebende polnische Schriftsteller Artur Becker meint in der FR, dass die bisherige polnische Regierung der Bürgerplattform mit ihrer elitären Politk der neuen polnischen PiS-Regierung viele Argumente […] bekommen, auf dem die hässliche Möglichkeit der Abschiebung in aller Drastik abgebildet wird." Im Artikel darunter auf Seite 1 des Feuilletons vergleicht Kerstin Holm Russlands Nationalismus mit Deutschlands "historischer Selbstpreisgabe, die angesichts der Flüchtlingsströme offenbar als gutes Beispiel für andere dienen soll". […]
9punkt 07.09.2015 […] Syrien und Libyen sie nichts an. Und es ist eine Krise der Außenpolitik. Zu verschiedenen Zeiten und aus verschiedenen Gründen haben alle europäischen Länder - Großbritannien, Frankreich, Italien, Deutschland - Versuche behindert, eine gemeinsame Außen- und Verteidigungspolitik zu führen, und nun haben sie keine diplomatische oder politische Schlagkraft." Die Flüchtlingsfrage ist keineswegs allein eine […] führte, die Asylsuchenden zu akzeptieren." Ebenfalls in politico.eu Nicholas Vinocurs Artikel über die Interpretation der Ereignisse durch den Front national, der gestern seinen Parteitag hatte: "Deutschland braucht Arbeitssklaven, um seiner Industrie zu dienen", so der Vizepräsident des FN, Florian Philippot. Auch tazler Martin Reeh wittert (wie schon Henryk Broder kürzlich in der Welt) eigennützige […] blem zu lösen, soll nun die Einwanderung von Asylbewerbern und Balkan-Bewohnern dazu beitragen. Um das Zitat von Gary Lineker über deutschen Fußball abzuwandeln: Politik ist, wenn am Ende immer Deutschland gewinnt. Und die anderen verlieren." Weiteres: In der FAZ berichten Gina Thomas und Jürg Altwegg vom Staunen der britischen und französischen Öffentlichkeiten über die deutsche Großzügigkeit gegenüber […]
9punkt 26.01.2015 […] Michael Brenner die Geschichte der Judenemanzipation in Frankreich nach, die trotz des grassierenden Antisemitismus (auch bei den Linken), nach der Revolution bedeutend schneller vorankam als in Deutschland: "Noch etwas kam hinzu. Anders als in Preußen und weiteren deutschen Staaten gab es in Frankreich eine lange Tradition einer republikanischen, demokratischen und säkularen Gesellschaft, in der Debatten […] gepresst. Ist es jüdische Musik, wenn Kantoren plötzlich öffentlich singen, in einem säkularen Kontext?" Im Gespräch mit Arno Widmann in der FR hat Klaus Harpprecht immer noch Schwierigkeiten, Deutschland als eine Nation zu sehen: "Bismarck hat im zweiten seiner sogenannten Einigungskriege Österreich ausgegrenzt. Ein deutsches Kernland, das deutlich älter war als Preußen. Man hätte sicher auch eine […]
9punkt 23.12.2014 […] Zemmour und die Folgen. Einen sehr interessanten Hintergrund zum Begriff des Abendlands und zur Frage, ob Deutschland überhaupt dazugehört, liefert Wolf Lepenies in der Welt: "Nach dem Ende des Ersten Weltkriegs sahen patriotische Europäer das Abendland bedroht. Nicht vom Islam. Von Deutschland. Dies behauptete der Franzose Henri Massis in seinem Buch "Défense de l"Occident", das 1927 erschien und als […] Bernard Henri-Lévy hat Eric Zemmour verteidigt, der Frankreich mit ähnlichen Thesen in Wallung vesetzt wie Sarrazin einst Deutschland. Zemmours Sender RTL wird bedrängt, den Jornalisten zu schassen. In seinem Blog erklärt sich BHL: "Ich verabscheue die Ideen des Autors von "Le Suicide français". Aber ich glaube, dass diese Ideen, so lange sie nicht gegen Gesetze verstoßen, bekämpft, demontiert, di […] "Verteidigung des Abendlandes" ins Deutsche übersetzt wurde. Die Niederlage, das Friedensdiktat von Versailles und das Scheitern aller Bemühungen, eine europäische Friedensordnung zu errichten, hatten Deutschland zur Abkehr vom Westen und damit vom Abendland geführt." […]
Magazinrundschau 01.12.2014 […] Grundsätzliches zu stehen … Während des Ersten Weltkriegs trat in Deutschland eine Traditionslinie in den Vordergrund, die autoritär war, konservativ und unpolitisch - näher am Geist Russlands als am oberflächlichen Materialismus des demokratischen Europas. Der Krieg stand für Deutschlands alte Rebellion gegen den Westen. Das imperiale Deutschland weigerte sich mit gezogener Waffe, die universellen Prinzipien […] Prinzipien der Gleichheit und der Menschenrechte anzuerkennen … Die friedliche Wiedervereinigung und die Erstarkung durch die Eurokrise könnten Deutschland zu einer Identität zurückkehren lassen, die älter ist als die Bundesrepublik mit ihrem unter amerikanischem Einfluss entstandenen Grundgesetz." Jill Lepore macht auf einen ziemlichen Skandal aufmerksam, der gar nicht neu ist: die Papiere des Supreme […]