Stichwort

Emil Nolde

31 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 3
Efeu 12.04.2019 […] Suche nach dem afrikanischen Spirit übertrug sich in die Malerei." Emil Nolde, Herrin und Fremdling, o. D. (wahrscheinlich Vorlage für das Gemälde Nordische Menschen, 1938), © Nolde Stiftung Seebüll / Dirk Dunkelberg In der neuen Nolde-Ausstellung im Hamburger Bahnhof kann man jetzt gut nachvollziehen, welche Mühe Emil Nolde sich gab, von den Nazis anerkannt zu werden, lernt taz-Kritiker Wolfgang […] das Nordische gegen das Südliche, vor allem gegen das Französische, das Deutsche gegen das Jüdische. In diesem Kampf steht Nolde in erster Reihe, für einen 'nordischen Expressionismus'." Dass Emil Nolde nicht der einzige deutsche Maler mit Sympathien für die Nazis war, erzählen auch Christiane Meixner, Christiane Peitz, Birgit Rieger und Georg Ismar im Tagesspiegel: "Eine Ausstellung im Brücke Museum […]
Efeu 08.03.2014 […] Gottfried Knapp war sehr skeptisch, ob die große Emil-Nolde-Schau im Frankfurter Städel wirklich das Aufhebens wert sein könnte, die sie von sich gemacht hat. Aber das ist sie, meint er in der SZ, denn sie legt ihren Schwerpunkt nicht auf Nolde Landschaften, sondern die irritierend heftigen personenbilder: "Etwas wie eine eigene Handschrift entdeckt man erst um 1907 in den Wald- und Feldansichten, […] Farben, setzt sie aber nicht wie die Franzosen akkurat oder subtil abwägend nebeneinander, sondern klatscht und pinselt sie recht unsystematisch übereinander, bis er eine Wirkung erzielt hat." (Foto: Emil Nolde, Wildtanzende Kinder) Weiteres: Die FAZ druckt ganzseitig einen Text von Durs Grünbein über den Maler Jean-Léon Gérôme, den Grünbein für die kommende Ausstellung "Les Archives du rêve" im Musée […]