Stichwort

Erotische Literatur

11 Presseschau-Absätze
Efeu 27.09.2014 […] den Tages-Anzeiger mit dem Kulturhistoriker Werner Fuld, der gerade eine "Geschichte des sinnlichen Schreibens" vorgelegt hat und unter anderem erklärt, warum es in Deutschland nie je zu einer erotischen Literatur kam. Aber auch andere Gegenden wurden von der "prüden Wende" nicht verschont: "Die unverhohlene aristokratische Vorliebe für Bücher, "die man mit einer Hand liest", kam bereits um 1800 in Verruf […] ab der Französischen Revolution begann die bürgerliche Prüderie zu dominieren, die den gesellschaftlichen Untergang des Adels auch auf dessen freizügigen Umgang mit Sexualität zurückführte. Erotische Literatur war von da an eine anonymisierte, gesellschaftlich geächtete Literatur, Autorinnen gab es kaum noch." In der Welt erzählt Herta Müller, wie sie als Kind in einem rumänischen Dorf, das jede […]