Stichwort

Finis Germania

8 Presseschau-Absätze
9punkt 17.06.2017 […] Die Troll-Strategie des Spiegel-Redakteurs Johannes Saltzwedel hat funktioniert. Er bugsierte Rolf Peter Sieferles Buch "Finis Germania" auf die NDR-Sachbuchliste und gab ihm dadurch Relevanz (unsere Resümees hier und hier). Als erste große Zeitung bespricht die Welt das posthum herausgegebene Pamphlet. In seiner Rezension wirft Eckhard Fuhr dem Herausgeber Raimund Kolb Etikettenschwindel vor, da das […] auszumachen, wird von ihnen seit Jahrzehnten die kritische Aufarbeitung der deutschen Geschichte verantwortlich gemacht." Für den DLF hat sich Joachim Scholl mit dem Politologen Herfried Münkler über "Finis Germania" unterhalten. In der FAZ erklärt die Soziologin Barbara Kuchler ziemlich bündig, was Populismus ist: "Populismus ist immer parziell, parasitär und reaktiv: Er ist das schlechte Gewissen der Demokratie […]
9punkt 13.06.2017 […] veröffentlicht (unser Resümee). Ein Juror hatte das Buch "Finis Germania" des Historikers Rolf Peter Sieferle aus dem Verlag Antaios auf die Liste geschmuggelt. Heute meldet der NDR auf seiner Seite zur Liste: "NDR Kultur hat die Zusammenarbeit mit der Jury der 'Sachbücher des Monats' bis auf Weiteres ausgesetzt. Mit der Empfehlung von 'Finis Germania' von Rolf Peter Sieferle in der Juni-Liste hat die Jury […] die Nominierung von 'Finis Germania' den anderen Jurymitgliedern vor Veröffentlichung nicht bekannt. Johannes Saltzwedel hat inzwischen seinen Rücktritt aus der Jury erklärt und eine eigene Meldung veröffentlicht." Die "eigene Meldung" wird von Spiegel.de als eine Meldung "in eigener Sache" präsentiert. Saltzwedel wird darin zitiert: "Mit der Empfehlung des Buches 'Finis Germania' von Rolf Peter Sieferle […]