Stichwort

Frauenbewegung

78 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 6
9punkt 08.02.2021 […] Das wäre überfällig: Denkmäler für die Heldinnen der Frauenbewegung, fordert die Historikerin Dorothee Linnemann in der FR. Und warum wurde keine einzige ihrer Kämpferin in der Rede des Bundespräsidenten zur Reichsgründung erwähnt? "Anderes wurde hervorgehoben: 'Wir Deutschen stehen dem Kaiserreich heute so beziehungslos gegenüber wie den Denkmalen und Statuen von Königen, Kaisern und Feldherren aus […] Die Erinnerungskultur sollte den befragenden Blick von Königen, Kaisern und Feldherren sowie ihren Statuen abwenden. Wenn es am Kaiserreich etwas zu erinnern und auch zu feiern gilt, dann die Frauenbewegung. Denkmäler sollten für ihre Protagonistinnen aufgestellt werden." Der Islamismusforscher Lorenzo Vidino von der George-Washington-Universität in Washington warnt im FAS-Gespräch mit Christian […]
9punkt 23.09.2020 […] wissenschaftliche Fakten sich dem gefühlten Geschlecht und selbst definierten Kategorien beugen sollen? Klar ist, dann wird Weiblichkeit zur Phrase. Es ist nahezu absurd, überhaupt noch von einer 'Frauenbewegung' zu sprechen, wenn man das Frausein als natürliche Kategorie nicht nur verleugnet, sondern gar bekämpft. Wenn doch niemand mehr wagt, unumstößliche Kriterien der Weiblichkeit überhaupt noch zu […] zu machen?" Im Interview mit dem New Statesman möchte Judith Butler, die auch J.K. Rowling und den Offenen Brief in Harper's kritisiert, den neuen Feminismus eigentlich überhaupt nicht mehr als Frauenbewegung verstanden wissen: "Wenn Gesetze und Sozialpolitik Frauen repräsentieren, treffen sie stillschweigend Entscheidungen darüber, wer als Frau zählt, und stellen sehr oft Vermutungen darüber auf, was […]