Stichwort

Freedom House

10 Presseschau-Absätze
9punkt 02.11.2018 […] (Via turi2) Die Organisation Freedom House stellt einen Bericht über regierungsamtliche Kaperung des Internets in der ganzen Welt vor. Das chinesische Exempel sei vielen Regimes dabei eine Inspiration. Ein Blogpost erklärt, wie Regierungen das Argument der "Fake News" benutzen, um unliebsame Äußerungen zu unterdrücken: "In Ägypten wurde eine libanesische Touristin wegen 'absichtlicher Verbreitung falscher […] auf Fakten basierende Berichte, persönliche Meinungsäußerungen und falsche Berichte "alle in den Topf 'Fake News' werfen, sofern sie kritisch zur Regierung stehen", sagt Adrian Shahbaz, der beim Freedom House für Internetfreiheit zuständig ist. Mehr bei heise.de. […]
Feuilletons 16.10.2013 […] Auf Zeit online stellt Angela Gruber eine Studie der amerikanischen NGO Freedom House vor, die eine immer stärkere Überwachung des Internets weltweit belegt: "Eine Inderin beschwert sich auf Facebook über gesperrte Straßen in ihrer Heimatstadt Mumbai, die die Polizei wegen der Beerdigung eines prominenten Politikers abgeriegelt hatte. Eine Freundin drückt den Like-Button. Beide Frauen werden festgenommen […] tun, zensieren Inhalte und gehen gegen unliebsame Blogger und Kritik in sozialen Netzwerken vor, besagt der aktuelle Bericht zur Internetfreiheit der amerikanischen Nichtregierungsorganisation Freedom House. Mit Beispielen wie dem aus Indien belegen das die Autoren des Berichts." […]
Magazinrundschau 12.05.2012 […] Abgesehen davon, dass die Kategorie "teilweise frei" den Publizisten László Seres an den Begriff "ein bisschen schwanger" erinnert, ist die kürzliche Herabstufung Ungarns durch die internationale NGO Freedom House um 13 Punkte in der Kategorie Pressefreiheit alles andere als überraschend - vor allem, weil die meisten Probleme der ungarischen Medien nicht neu, sondern Produkte des immer noch gegenwärtigen […] Parteien 'garantiert'. Der servilere Teil der Journalisten neigte auch in der Vergangenheit zur Selbstzensur und zu unterwürfigen Fragen beim Interview. Die Radiofrequenzen wurden stets, wie es Freedom House formuliert, 'in politisch motivierten Genehmigungsprozessen' vergeben, also durch Hinterzimmer-Entscheidungen von (mindestens) zwei Parteien, jetzt eben von einer Partei. All das bedeutet nicht […]