Stichwort

Garnisonkirche

20 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 2
9punkt 02.07.2020 […] höchst umstrittenen Wiederaufbau der Garnisonkirche (wo Hindenburg Hitler die Macht übergab, aber das war nur eine von mehreren Episoden) mit seinen typischen Gegenakzenten ein wenig gegen den Strich bürsten, berichtet Marco Zschiek in der taz: "Auch inhaltlich wächst der Druck auf die Befürworter einer Kirchenkopie. Kritiker des Wiederaufbaus der Potsdamer Garnisonkirche haben einen Internet-Lernort über […] über die Geschichte des Bauwerks und die Debatten darüber gestartet. Ziel sei zu vermitteln, was die Garnisonkirche für die deutsche Geschichte und den 'Weg ins nationalsozialistische Unheil' bedeutet habe, sagte der Sozialwissenschaftler Micha Brumlik bei der Vorstellung des Internetportals am Freitag in Berlin." […]
9punkt 01.11.2018 […] Die barocke Garnisonkirche in Potsdam soll wieder aufgebaut werden. Hier, wo die Überreste Friedrichs II. lagen, versammelte sich schon in der Weimarer Zeit die rechtsextreme Elite, um der Republik den Garaus zu machen. Hier beerdigten Hindenburg und Hitler feierlich den Rechtsstaat. Trotzdem hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die Schirmherrschaft über das seltsame Projekt übernommen. Der […] schreibt Thomas Gerlach in einem größeren Hintergrundbericht für die taz: Nolte, Professor für Neuere Geschichte in Berlin, versprach, "dass man sich als Erstes um die Online-Ausstellung der Stiftung Garnisonkirche kümmern wolle. Als gäbe es keinen 'Tag von Potsdam', keine Festpredigt, keine protestantisch-nationale Erhebung, thematisiert die virtuelle Exposition nur die Geschichte der Kirche von 1945 bis […]
9punkt 14.08.2017 […] In Potsdam soll ab Oktober die Garnisonkirche wieder aufgebaut werden. Bundespräsident Steinmeier übernimmt die Schirmherrschaft. Ursprünglich sollte der Bau aus Spenden finanziert werden, aber da kaum etwas hereinkam, müssen großenteils staatliche Stellen einspringen. Der Architekturtheoretiker Philipp Oswalt, ehemals Leiter der Stiftung Bauhaus Dessau, protestiert in der FAZ am Sonntag, vor allem […] an den Herero und Nama 1904 bis 1908 und für Kriegsverbrechen an der Ostfront 1939 bis 1945 ihren kirchlichen Segen und wurden als Helden gefeiert. In den Zeiten der Weimarer Republik war die Garnisonkirche Wallfahrtsstätte für Reaktionäre und Rechtsradikale. Regelmäßig fanden hier Veranstaltungen des Stahlhelms, der Deutschnationalen Volkspartei, der Bismarckjugend, des Reichskriegerbunds Kyffhäuser […]
Efeu 04.02.2017 […] Kampagne für den Wiederaufbau Geschichtsfälschung. Schlichtweg unwahr ist, dass die Garnisonkirche ein Ort des Widerstands gegen den Nationalsozialismus war und ihr Abriss von Walter Ulbricht angeordnet wurde. Auch war der 'Tag von Potsdam' kein singuläres Ereignis. Schon in der gesamten Weimarer Zeit war die Garnisonkirche Treffpunkt antidemokratischer und rechtsradikaler Kreise. Auch die Zeit vor 1919 […] möchte Maas, wie auch seine Rotterdamer Kollegen von ZUS Architects, eine weitere Stadtebene erschließen, um Fußgängerzonen und Promenaden zu erweitern." Aus Protest gegen den Wiederaufbau der Garnisonkirche in Potsdam ist der Architekt und ehemalige Direktor der Stiftung Bauhaus Dessau, Philipp Oswalt, aus der Evangelischen Kirche ausgetreten, Im Welt-Interview betont er, kein grundsätzlicher Gegner […]