Stichwort

Grundeinkommen

50 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 4
Efeu 02.07.2020 […] Damit wollten sie für ihr Recht auf Arbeit und soziale Absicherung auch in Coronazeiten demonstrieren. Im Interview wird der Autor Gerhard Ruiss noch konkreter: "Grundsätzlich wollen wir ohnehin Grundeinkommen für alle. Aber angesichts der prekären Situation, in der wir stehen, könnte man sagen: Warum nicht sofort für Künstlerinnen und Künstler? Wir haben keine Krankenversicherung, die vorsieht, dass […] Krankengeld bekommen, und wir haben auch keine Arbeitslosenversicherung. Wir stehen, wenn wir keine Arbeitsmöglichkeit haben, vor dem Nichts. In dieser Drastik haben das andere nicht. Man könnte das Grundeinkommen als Aufstockung einführen für alle, deren Einkommen unter der Armutsgrenze liegen." Besprochen werden unter anderem Helen Wolffs "Hintergrund für Liebe" (Dlf Kultur), Nina Bunjevacs Comic "Bezimena" […]
9punkt 31.03.2018 […] von einigen SPD-Politikern vorgeschlagene solidarische Grundeinkommen für eine Mogelpackung, mit der sich die SPD aus der Verantwortung für Hartz IV stehlen wolle: "Trickserei ist, von 'solidarischem Grundeinkommen' zu reden, wenn man damit meint, Langzeitarbeitslose sollten in staatlich finanzierte Arbeitsplätze überführt werden. Mit Grundeinkommen hat das nichts zu tun. Es handelt sich um eine Arbe […] Arbeitslose in den Staatsdienst." Immerhin besser als Ein-Euro-Jobs wäre ein solches Grundeinkommen, meint dagegen der Ökonom Jürgen Schupp im Interview mit Zeit online. Und es könnte Langzeitarbeitslose wieder ins Arbeitsleben eingliedern: "Ich verstehe vor allem die Befürchtung, dass es durch das solidarische Grundeinkommen zu Lohndumping kommen könnte. Darum ist es wichtig, als nächsten Schritt rasch […]