Stichwort

Kamala Harris

5 Presseschau-Absätze
Magazinrundschau 30.08.2020 […] In welche Untiefen Identitätspolitik führen kann, kann man zur Zeit sehr gut am Wikipediaeintrag zu Kamala Harris nachvollziehen, schreibt Joshua Benton auf Atlantic. Seit Joe Biden sie als Wahl für die Vizepräsidentschaft vorgestellt hat, tobt ein Streit der Editoren, wie sie zu beschreiben sei, wobei auch rechte Beiträger gern hervorhoben, dass Harris nicht afroamerikanisch sei. "'Wie kann man jemanden […] eingewandert ist, gehört zu Asien. Jamaika, aus dem ihr Vater eingewandert ist, gehört zu Nordamerika.' 'Harris ist die zweite afroamerikanische Frau ist falsch, sie ist Jamaikanerin/Inderin.' 'Kamala Harris ist keine Afroamerikanerin, wie es hier steht. Ihre Mutter ist Inderin und ihr Vater Jamaikaner.' "Ändern Sie 'erste Afroamerikanerin' in 'Jamaikanerin'. Sie ist keine Afroamerikanerin, weil ihr […]
9punkt 17.08.2020 […] In den USA hat der demokratische Präsidentschaftskandidat Joe Biden die Juristin Kamala Harris für die Vizepräsidentschaft vorgeschlagen. Seitdem tobt eine Diskussion über die Frage, ob Harris - Tochter eines jamaikanischen Vaters und einer indischen Mutter - "schwarz" ist, schreibt Nisha Chittal im amerikanischen Magazin Vox. "Während einige Wählerinnen und Wähler Südasiens darüber verärgert sind […] für die Debatte über Harris' Identität aufgewendet wurde, zeigt uns, dass wir noch einen langen Weg vor uns haben". Könnten wir nicht mal fünf Minuten vergessen, welche Hautfarbe oder Identität Kamala Harris hat, fragt im Observer Kenan Malik. "Sie beschreibt sich selbst als 'schwarz'. Viele verwenden 'schwarz' und 'Afroamerikanerin' synonym, halten Harris aber nicht für eine 'Afroamerikanerin', weil […] weil sie keinen amerikanischen Sklavenhintergrund hat. Einige indische Kommentatoren haben behauptet, Rassismus habe dazu geführt, dass sie nicht als 'asiatisch-amerikanisch' wahrgenommen wird. Kamala Harris ist eine Fallstudie über die Banalität und Sinnlosigkeit von Identitätskennzeichnungen. Solche Etiketten können nicht nur die Unordnung der Realität nicht begreifen, sondern das Beharren darauf, […]