Stichwort

Hauntology

8 Presseschau-Absätze
Magazinrundschau 15.03.2020 […] Matt Colquhoun befasst sich in einem langen Essay mit der Frage, inwiefern von den Hauntology-Theorien des 2017 durch Suizid gestorbenen Politik- und Popkultur-Theoretikers Mark Fisher noch Strahlkraft für die Gegenwart ausgeht. Ein jüngeres Lesepublikum legt dessen Thesen - in nuce: die Gegenwart erstickt am Pastiche-Druck der Vergangenheit, in dem sich das Scheitern früherer prognostizierter Zukünfte […] Zukünfte zeigt - jedenfalls zusehends zu den Akten. "Zumindest der politische Aspekt in der zentralen Kritik von Hauntology ist dabei in jüngster Zeit tiefer in den Mainstream vorgedrungen als man sich das je ausgemalt hätte. Greta Thunberg etwa hat mit ihren Deklarationen, dass ihrer Generation die Zukunft gestohlen worden sei, weltweit für Aufmerksamkeit gesorgt. Dasselbe lässt sich von unseren Ver […]
Magazinrundschau 03.04.2018 […] klangästhetisch fest in seiner Entstehungszeit verankert ist - wohingegen Boards of Canada von vornherein auf eine Retro-Ästhetik zielten, die die Musik bis heute zeitlos wirken lässt und zudem heutige Hauntology-Sounds prägte. "Diese Qualität des Aus-der-Zeit-Gefallen-Seins passt auch insofern hervorragend, als das Album von der Unheimlichkeit der Erinnerungen handelt, von der Art und Weise, wie wir von […] Beständigkeit der Vergangenheit in der Gegenwart das Subjekt des Albums ist, sondern vielmehr dessen Substanz, aus dem Boards of Canada ihre Musik und deren spektralen Schussfaden weben. ... Ein weiteres Hauntology-Thema, das Boards of Canada vorweg nahmen, ist die Ahnung einer verlorenen Zukunft. Ein Thema, das üblicherweise mit den 70ern in Verbindung gebracht wird und deren mulmiger Ambivalenz gegenüber […]