Stichwort

Holocaust-Mahnmal

117 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 8
9punkt 30.11.2017 […] AfD nun Abgeordnete in ihre Beiräte entsenden kann, berichtet Matthias Meisner im Tagesspiegel. Das gilt etwa auch für  die Stiftung "Denkmal für die ermordeten Juden Europas", die das Berliner Holocaust-Mahnmal betreibt. Die Gründerin Lea Rosh gruselt sich : "Der Einzug der AfD in das Aufsichtsgremium ist für Rosh nicht selbstverständlich. 'Ich habe das Programm der AfD vor mir liegen', erklärt sie. […] drastisch demokratiefeindlich, was die machen, dass eine Teilnahme der AfD eigentlich ausgeschlossen sein müsste. Das gilt natürlich erst recht nach dem, was der thüringische AfD-Chef Höcke über das Holocaust-Mahnmal gesagt hat. Ich fürchte allerdings, die AfD wird so unverfroren sein, reinkommen zu wollen.' Von (Bundestagspräsident) Schäuble war am Mittwoch keine Stellungnahme zu erhalten." […]
Efeu 23.11.2017 […] Nachbarn und verschönern unseren Garten mit Kunst. Innerhalb der Bauordnung stören wir niemanden in seiner Brandstifterruhe. Ich fürchte, er muss jetzt in Kauf nehmen, dass er Nachbarn hat, die das Holocaust-Mahnmal nicht als 'Denkmal der Schande' betrachten, sondern als Versuch, sich vor Augen zu halten, was war, um zu verhindern, dass es noch einmal passiert. Wir leisten Nachbarschaftshilfe." Daneben erfährt […] ein pro und contra von Dinah Riese und Peter Weissenburger. Für den Tagesspiegel haben Matthias Meisner und Patrick Wildermann Stimmen gesammelt, darunter die der Mitinitiatorin des Berliner Holocaust-Mahnmals, Lea Rosh. Besprochen werden die Ausstellung "Bilderwahl! Reformation" im Kunsthaus Zürich (NZZ), die James-Rosenquist-Ausstellung "Eintauchen ins Bild" im Kölner Museum Ludwig (SWR, Kölner […]