Stichwort

Ironie

4 Presseschau-Absätze
9punkt 12.02.2018 […] postmoderne Invasion, die unsere westliche Zivilisation bedrohe, mit ihren Sprechverboten etwa." Mit Ironie ist Wladimir Putin nicht beizukommen, lernt Julian Hans (SZ) in einer Putin-Ausstellung im hippen Moskauer Design-Zentrum Artplay. Sie verschleiere nur den Unterschied zwischen Kult und Kritik: "Die Ironie ist längst Teil der Propaganda. Das Muster trifft nicht nur auf die Person des Präsidenten zu […] besetzten, werden in zynischem Stolz 'höfliche Leute' genannt - Völkerrechtsbruch mit Humor. Dass der Westen ernst macht mit Sanktionen - die verstehen echt keinen Spaß und verderben allen die Laune! Ironie ist gespielte Grenzüberschreitung, und konkrete Grenzüberschreitungen lassen sich so hervorragend verharmlosen." Außerdem: In der NZZ schreibt Roman Bucheli eine kleine Geschichte unseres Wunsches […]
Efeu 17.03.2017 […] dokumentarisch anmutenden Friedhofsbesuch und vitalen Schnappschüssen aus der fortschrittlichen, lebensprühenden Stadt New York mit ihren unterschiedlichen Berufen, sozialen Schichten und Religionen." Ironie, Selbstironie gar gibt es in Korea praktisch nicht. Ein Grund dafür ist die Sprache, erklärt Hoo Nam Seelmann in der NZZ. "Die koreanische Sprache besitzt eine stark hierarchische Struktur, die das […] des Honorativs hat sich auf die Struktur der Sprache prägend ausgewirkt und formte auch den Blick auf die soziale Wirklichkeit. Aber sprachlich vorgegebene Respektbezeugung lässt kaum Raum für die Ironie."  Weiteres: Für die Welt besucht Tilman Krause den Literaturkritiker Herbert Wiesner, der dieser Tage 80 wird und 1986 das Berliner Literaturhaus mit auf den Weg gebracht hat. Auf ZeitOnline berichtet […]