Stichwort

Jesiden

25 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 2
9punkt 21.04.2020 […] sich unter anderem stellt, ist, ob die Verbrechen der Islamisten gegen die Jesiden den Charakter eines Genozids haben: "Berichten der Vereinten Nationen zufolge kam den massenweise begangenen Sexualverbrechen an den Jesiden eine entscheidende genozidale Funktion zu, da endogame Ehegemeinschaften eine zentrale Rolle für die Jesiden spielen: Die jesidische Kultur verbietet es, Andersgläubige zu heiraten […] gegen dieses Gebot hat traditionell den Ausschluss aus der Gemeinschaft zur Folge. Das könnte der IS gezielt ausgenutzt haben, um durch Vergewaltigungen und Zwangsverheiratungen das soziale Gefüge der Jesiden zu zerstören." Das ist einmal ein Leitartikel mit rhetorisch starkem Anfang. George Packer schreibt im Atlantic über Amerika in der Coronakrise: "Als das Virus hierherkam, fand es ein Land mit e […]
9punkt 30.01.2020 […] deutsche Jesidin und Filmemacherin Düzen Tekkal, die mit ihrem Film Jiyan den Genozid des IS an den Jesiden erneut dokumentiert, im Zeit-Gespräch mit Sebastian Kempkes. Sie ärgert sich über die deutsche Toleranz gegenüber IS-Rückkehrern und kritisiert das Oberlandesgericht Lüneburg, das entschied, den Jesiden würde im Irak keine Verfolgung mehr drohen. Außerdem fordert sie weitere Präsenz der Bundeswehr […] Irak: "Kurdische und irakische Streitkräfte genügen nicht als Schutzmacht gegen den IS. Wenn der Westen in der Region keine Präsenz zeigt, übernehmen wieder die Islamisten. Der Hass ist noch da, die Jesiden würden sofort wieder in Lebensgefahr schweben. Nachbarn, die zum IS übergelaufen waren und gemordet haben, sind zurück in ihren Orten und leben weiter, als wäre nichts passiert. Wo Deutsche stationiert […]
Magazinrundschau 30.10.2017 […] Insbesondere die Jesiden hatten unter dem IS zu leiden, erklärt Alex Cuadros: Für die nordkurdische Ethnie hatten die Islamisten nichts als blanke, eliminatorische Verachtung übrig und schlachteten Tausende. Das ist auch für die Kultur und Religion der Jesiden ein schwerer Schlag, da beide oral tradiert werden - es gibt kaum in Schrift und Ton fixierte Zeugnisse. "Selbst Juden können als 'Volk des […] des Buches' nach den Regeln des Kalifats Schutzstatus erlangen, doch die Jesiden haben kein Buch. Stattdessen haben sie 'Memorisierer', die die Religion über das Singen von Hymnen und dem Rezitieren von Geschichten weiterreichen. ... Ein Memorisierer weiß, wer ihm welches Stück seines Repertoires gelehrt hat. Jeder Hymnus ist das Ergebnis einer einzigartigen Linie der Weitergabe, weshalb sich die Verse […]