Stichwort

Kirchensteuer

47 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 4
9punkt 25.02.2021 […] Atheisten" startet eine Petition an den Bundestag, um den Einzug der Kirchensteuern durch den Staat zu beenden. Veröffentlicht ist sie bei hpd.de: "Durch ihren Status als 'Körperschaft öffentlichen Rechts' sind die Kirchen befugt, ihre Mitgliedsbeiträge unter der Bezeichnung 'Steuern' zu erheben. Tatsächlich sind die Kirchensteuern nichts Anderes als Mitgliedsbeiträge nichtstaatlicher Organisationen […] n. Gleichwohl betätigt sich der Staat als Inkassounternehmen für die Kirchen und setzt die Kirchensteuern als Zwangsabgaben durch." Der Großteil der KlimaaktivistInnen ist jung, akademisch, weiß und weit entfernt von den Lebensrealitäten der Mehrheit der Gesellschaft aus "Geringverdienern, Systemträgern, Alleinerziehenden und Menschen, die keine Zeit für ein allgegenwärtiges Klimabewusstsein haben" […]
9punkt 27.12.2018 […] In der Welt fordert Seyran Ates eine an die Kirchensteuer angelehnte Moscheesteuer für Muslime, um die Finanzierung von Moscheen in Deutschland aus dem Ausland zu unterbinden - und stößt damit auf Zuspruch bei Politikern von CDU, CSU und SPD. Im Gespräch mit Martin Lutz meint sie, "dass die Politik die großen Verbände durch die Islamkonferenz geadelt habe. 'Eine schweigende Mehrheit der Muslime fühlt […] 'Der Islamrat oder Rat der Muslime sollte als Erstes erheben, wie viele Moscheen und Muslime es hierzulande überhaupt gibt', so Ates. Bisher sei man auf Schätzungen angewiesen." "Weg mit der Kirchensteuer!", fordert indes Maritta Adam-Tkalec in der Berliner Zeitung und erinnert: "Als Napoleon deutschen Fürsten ihre Besitztümer nahm, erhielten diese zum Ausgleich säkularisierte Ländereien und Besitztümer […]