Stichwort

KNV

30 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 2
9punkt 08.03.2019 […] Hartwig Bögeholz und Wolfram Schwarzbich wenden sich im Börsenblatt mit Blick auf die Insolvenz des Grossisten KNV gegen "die Schimäre Branchenharmonie". Die Brancheninterna in dem Artikel sind für Außenstehende nicht immer leicht nachzuvollziehen. Aber eine der Ursachen der Insolvenz von KNV scheinen die Autoren im Konzentrationsprozess bei Buchhandlungen zu sehen: Größere Ketten verlangen größere Rabatte: […] wenn es die selbst verursachten Bauchklatscher beim Scheitern des Anspruchs, die Logistik neu erfinden zu wollen, nicht gegeben hätte." Die Folgen der Insolvenz sind wegen der sehr hohen Schulden bei KNV noch nicht ausgestanden, warnen die beiden Autoren. […]
9punkt 21.02.2019 […] Im Interview mit  Sabine Cronau vom Börsenblatt spricht Thomas Bez, einer der Gesellschafter des Grossisten Umbreit, über die Insolvenz der Branchengröße KNV, die große Verunsicherung bei Buchhändlern und Verlagen auslöst. Die Krise von KNV gilt zwar als hausgemacht, aber sie ereignet sich vor dem Hintergrund eine geschwächten Branche, die einige ihrer heiligsten Prinzipien aufgegeben hat, so Bez: […] lange kritisiere, schreitet voran." Im Gespräch mit Dina Netz von Dlf schildert Jörg Sundermeier vom Verbrecher-Verlag die Auswirkungen der Krise: "Jetzt können Verlage teilweise KNV gar nicht mehr beliefern, das heißt, KNV kann dieses Ware momentan nicht mehr ausliefern, und dementsprechend können die Buchhändler das auch nicht mehr anbieten." […]
9punkt 20.02.2019 […] wiedersehen werden. Der Bonner Verleger Stefan Weidle klagt, dass die Hälfte seines Umsatzes über KNV laufe." Der Verleger Klaus Schöffling findet im Gespräch mit Welt-Redakteur Marc Reichwein über die Krise des Grossisten und Barsortimenters KNV ein paar selbstkritische Worte für die Branche: "Wir sind als Buchhandel längst nicht mehr in der Lage, etwas gegen Amazon zu unternehmen. Die Branche ist letztlich […] Gregor Dotzauer hat für den Tagesspiegel zur Insolvenz des Buch-Grossisten KNV recherchiert: "Vor allem kleinere Verlage machen einen bedeutenden Teil ihres Umsatzes über diesen Zwischenhandel. Bei einem regulären Zahlungsziel von 90 Tagen sehen sie derzeit vor allem die Einkünfte aus dem Weihnachtsgeschäft bedroht. Derzeit gibt es keinerlei Informationen, ob sie jemals etwas von diesem Geld wiedersehen […]
9punkt 16.02.2019 […] Nach der spürt Insolvenz des Buchgroßhändlers KNV spürt SZ-Autor Thomas Jordan den Schockwellen in der Verlagsbranche nach, etwa beim Kleinverleger Stefan Weidle: "'Die Einnahmen der letzten zwei Monate werden nicht ausbezahlt', sagt der Bonner Kleinverleger. Für viele Kollegen von Weidle ist das besonders schmerzlich, weil damit auch die Einnahmen des Weihnachtsgeschäfts des vergangenen Jahres auf […] auf dem Spiel stehen. Bücher, die Verleger vor Weihnachten an KNV geliefert haben, sind noch nicht bezahlt. 'Das wird einige kleinere Verleger in den Tod reißen', befürchtet Weidle." […]
Buchmacher 17.04.2008 […] künftig Gutschriften auszuteilen. Vor drei Jahren übernahm das Stuttgarter Barsortiment Koch, Neff und Volckmar (KNV) den insolventen PBS-Großhändler Schreyer; jetzt wird der Schreyer-Vertrieb zum 1. Mai von der PBS Holding Gruppe übernommen. Im Interview mit Eckart Baier erklärt KNV-Chef Oliver Voerster, dass die Umsatzentwicklung, die er sich mit Schreyer vorgenommen habe, nicht erreicht werden […] vorschlägt. Es gib meines Wissens auch keine Demonstrationen auf der Straße, keine Bürgerbewegung ,freie Preise', keine Attacken von Verbraucherschützern und keine Greenpeace-Aktivisten, die sich an KNV-Bücherwagen ketten. Selten in den letzten Jahrzehnten war die Preisbindung so sicher wie heute." Außerdem regt sich der Stuttgarter darüber auf, dass immer wieder behauptet werde, dass durch die "Th […]