Stichwort

Kopftuch

41 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 3
9punkt 29.04.2021 […] Kreuz und die jüdische Kippa, in der GroKo schwört man, das sei - nach acht Ländergesetzen - keine Lex Kopftuch bundesweit, und es sei ja auch klargestellt, dass Religiöses nur verboten sei, wenn es 'objektiv' neutrale Amtsführung gefährde." Aber das besänftigt Dernbachs Zorn nicht. Die "Anti-Kopftuch-Front" habe dazu gelernt: "Heute anerkennt man die Religionsfreiheit im Grundgesetz, erwähnt die Urteile […] Scheintherapie einstuft, die in der medizinischen Versorgungspraxis eines öffentlichen Gesundheitswesens nichts verloren hat." Andrea Dernbach fürchtet im Tagesspiegel, dass Beamtinnen künftig kein Kopftuch tragen dürfen. "In aller Stille" sei das Bundesgesetz "zur Regelung des Erscheinungsbilds von Beamtinnen und Beamten" erlassen worden - mit dem Ziel, "dass Polizisten oder Richterinnen nicht zum Beispiel […]
9punkt 29.10.2020 […] Das Kopftuch für Mädchen, die noch nicht in der Pubertät sind, war lange Zeit auch in islamischen Staaten unüblich. Es hat sich erst mit dem Erstarken des Islamismus durchgesetzt. In Deutschland wird es bisher akzeptiert, kritisiert in der Zeit Necla Kelek, die auch im Verein "Terre des Femmes" unermüdlich gegen diese Praxis kämpft. Denn das Kopftuch bedeute "eine Rollenzuschreibung, die sich nicht […] Inbegriff des Verhältnisses von Mann und Frau' im Islam. Das Kopftuch - also das Verbergen der weiblichen Reize vor Fremden durch Verhüllung in der Öffentlichkeit - ist so etwas wie das besitzanzeigende Symbol dieser Apartheid, der Trennung nach Geschlechtern." Die Zeit veröffentlicht flankierend eine Umfrage: 71 Prozent der Deutschen lehnen ein Kopftuch für Mädchen unter 14 Jahren ab. Ebenfalls in der Zeit […]
9punkt 04.09.2020 […] Justizsenator Dirk Behrendt will es Juristinnen in der Ausbildung erlauben, im Gerichtssaal ein Kopftuch zu tragen, wenn sie von ihren Ausbildern begleitet werden. Im Tagesspiegel begrüßen Malte Lehming und Jost Müller-Neuhof den Vorstoß. "Früher oder später wird man auch in Berlin Lehrerinnen mit Kopftuch an die allgemeinbildenden Schulen lassen müssen - es sei denn, man erklärt die Stadt gerichtsfest […] permanenten kulturell-religiösen Krisen-, Konflikt- und Gefahrengebiet. Dafür gibt es keine Anhaltspunkte. Stattdessen wäre zu erwägen, was denn so schlimm sein soll, muslimischen Frauen samt ihren Kopftüchern den Dienst an Schulen und möglicherweise auch in Polizei und Justiz zu erlauben. Insbesondere bei der Polizei gibt es mutmaßlich Bereiche, in denen solche Begegnungen toleranzfördernd wirken können […]
9punkt 01.08.2019 […] säkulare Regime, das seine Repression als 'Kampf gegen den Islamismus' verkauft." Kein Kopftuch kann auch ein Symbol sein, zum Beispiel für eine Freiheit, die nicht zugelassen wird. Gestern brachten wir die Meldung, dass die iranischen Behörden Frauen mit Gefängnis bedrohen, die Videos von sich ohne Kopftuch an Masih Alinejads Twitter-Aktion #mystealthyfreedom senden. Die Behörden meinen es ernst: […] In der Zeit antwortet Andrea Böhm, bis 2018 Zeit-Korrespondentin im Nahen Osten, auf Alice Schwarzer, die vergangene Woche  an gleicher Stelle das Kopftuch als Symbol des Islamismus verurteilte (Unsere Resümees). Böhm wirft Schwarzer einen "Rundumschlag" und "Verständnishascherei für die Ausbreitung von Rassismus". Sie rät mit betroffenen Frauen zu sprechen: "Wenn ich in meinen Jahren in Nahost eines […]
9punkt 14.06.2019 […] irregeleitete Einschränkungen. Das Kopftuch, bei Kindern niemals freiwillig ausgesucht, schränkt die weibliche Persönlichkeitsentwicklung ein und behindert die spätere Identitätsfindung. Es sendet aber ebenso Signale an die Jungen, die ihre Schwestern oder Schulkameradinnen als 'unrein' dargestellt bekommen, wenn sie kein Tuch tragen. Somit erhöht das Kopftuch das Risiko emotionaler und sozialer […] Man kann nicht auf der einen Seite die Aufnahme von Kinderrechten ins Grundgesetz fordern und auf der anderen das Kopftuch für kleine Mädchen rechtfertigen, "denen unter anderem erzählt wird, sie seien unrein 'wie ein angelutschtes Bonbon', wenn ihr Haar nicht bedeckt ist", kritisiert der Psychologe Ahmad Mansour in der Welt. "Kinder lernen durch Exploration, Beobachtung, durch Fragen. Sie testen […] Entwicklungsverzögerung und Anpassungsstörung. Kopftücher sind alles andere als dekorative Textilien." Die Frauenärztinnen Bettina Gaber und Verena Weyer sind in Berlin wegen Verstoßes gegen Paragrafen 219a, wonach für Schwangerschaftsabbrüche nicht geworben werden darf, angeklagt. Dabei haben sie einfach nur über die Möglichkeiten informiert. Im Interview mit Zeit online erklärt Gaber, was genau […]
9punkt 15.01.2019 […] von Frauen mit Kopftuch zu werben, die unter dem Hashtag #FreeInHijab beschreiben sollten, wie frei sie sich unter den Kopftuch fühlen. Das Dumme ist nur, schreibt emma.de, dass sich daraufhin sehr viele Musliminnen meldeten, die zum Tragen des Kopftuchs gezwungen worden waren: "Dass es gerade unter (Ex-)Musliminnen eine sehr kritische, ja empörte Haltung zum islamistischen Kopftuch und der Vollve […] Vollverschleierung gibt, ist nichts Neues. Im Iran ist diesem Unmut vor genau einem Jahr eine ganze Bewegung entwachsen, die 'Mädchen der Revolutionsstraße'. Sie haben sich todesmutig ohne Kopftuch auf den Straßen von Teheran gefilmt und fotografiert und diese Bilder und Videos ins Netz gestellt." In China hat die #metoo-Bewegung eine unerwartet starke Resonanz, erzählt Franka Lu auf Zeit online. Viele […]