Stichwort

Kulturgutschutzgesetz

41 Presseschau-Absätze - Seite 2 von 3
9punkt 16.09.2015 […] Kulturstaatsministerin Monika Grütters hat ihren Entwurf für ein neues Kulturgutschutzgesetz nun vorgelegt, und Jens Bisky kann in der SZ die Kampagne von Sammlern und Galeristen gegen die Novelle noch weniger verstehen: "Formulierungen wurden präzisiert, Bestimmungen entschärft, Befürchtungen entkräftet. Und doch schaut man ungläubig auf die hochsommerliche Entrüstung zurück, als kein Vergleich, kein […] als stark übertrieben entlarvt." In der Welt, die sich besonders laut über die Novelle empört hat, triumphiert Swantje Karich dagegen: "Die Kritiker haben gewonnen. Im zweiten Entwurf ist das Kulturgutschutzgesetz von Monika Grütters nicht wiederzuerkennen." In der FR beleuchtet Kerstin Krupp die Eckpunkte und sieht von Grütters durchaus Bedenken und Kritik von Handel und Sammlern berücksichtigt. Marine […]
9punkt 11.08.2015 […] geplanten Kulturgutschutzgesetz (mehr hier) zeigt sich, wie sich das Mäzenatentum in den letzten Jahren verändert hat, schreibt Brigitte Werneburg in der taz. Weil es ihnen heute nicht mehr um ein Geschenk an die Allgemeinheit im Sinne der Kunst geht, sondern um die Wertsteigerung ihrer Dauerleihgaben, seien heutige Mäzene vor allem "Anlagestrategen": "Als solchen muss ihnen ein Kulturgutschutzgesetz, das […] ginge es den Sammlern und Künstlern nicht um Steuernachlässe und Renditen, sondern um die Allgemeinheit." Im Tagesspiegel berichtet Christiane Peitz, dass Archäologen im Zuge der Novelle des Kulturgutschutzgesetzes eine bessere Dokumentation von importierten Objekten fordern. Und Experten fordern eine Prüfung der von den Ländern geführten Listen mit national wertvollen Kulturgütern, melden, ebenfalls […]