Stichwort

Harper Lee

12 Presseschau-Absätze
Efeu 20.02.2016 […] ein Nachruf: In der NZZ schreibt Angela Schader zum Tod der Schriftstellerin Harper Lee, die sich nach dem Welterfolg ihres Debütromans "To Kill a Mockingbird" im Jahr 1960 weitgehend aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hatte: "Dann und wann fand noch ein Essay oder eine pointiert formulierte Botschaft den Weg aus Harper Lees Haus an der South Alabama Avenue in Monroeville. Die Aufforderung etwa, im […] abzeichnet, ist vielleicht nicht minder achtens- und bedenkenswert als die Botschaft eines guten Buches." Auf SZ Online schreibt Christopher Schmidt, in der Printausgabe Fritz Göttler zum Tod von Harper Lee. Weitere Nachrufe in der Welt, im Tagesspiegel, auf Zeit Online und FAZ.net. FAZler Thomas David besucht den von einer Borreliose schwer gezeichneten Literaturnobelpreisträger V.S. Naipaul. Für […]
Efeu 05.02.2015 […] Münchner Inszenierung gesehen habe, antwortet sie: "Ich werde informiert."" In der Welt erzählt Wieland Freund die traurige Geschichte von Harper Lees angeblich neu entdeckten Roman, der wohl eher ein erster Entwurf von "Wer die Nachtigall stört" ist: "Die Harper Lee, die nun zumindest via Pressemitteilung ins Rampenlicht tritt, gibt an, das alte Manuskript verschollen geglaubt zu haben und "überrascht […] vielleicht war es ja genau so. Vielleicht aber war es auch wie meist in Harper Lees Leben - dass sie nämlich, was ihr gehörte, in andere Hände legte." Weitere Artikel: Jens Uthoff berichtet in der taz von Jochen Distelmeyers Vorstellung seines Debütromans "Otis" in Berlin. Eine Sensation meldet Fritz Göttler in der SZ: Harper Lee wird nach über 50 Jahren wieder einen Roman veröffentlichen. In der Zeit […]