Stichwort

Lüge

2 Presseschau-Absätze
Magazinrundschau 20.02.2020 […] können zurück nach Hause: "Agamemnon, Nestor und Zeus sind keine typischen Lügner, also glaubt man ihnen. Aber ihre Lügen zielen darauf, den Wünschen und Vorstellungen derer zu entsprechen, an die sie gerichtet sind. Diese Rückkopplung zwischen Lügner und Belogenem hat eine enorme psychologische Bedeutung.  Genau deswegen haben Lügen, im Leben und in der Literatur so eine mächtige Wirkung. Wenn wir auf […] In der großen Winter Lecture der LRB  denkt Colin Burrow über die Lüge im Leben und in der Literatur nach, und wie jeder Engländer reichen ihm im Grunde Shakespeare und Jane Austen, aber er riskiert auch einen Blick auf Homer. Denn eigentlich, meint Burrow, leben wir im Zeitalter der Lüge, seit Zeus Agamemnon hat glauben lassen, er werde über Troja siegen. Und wie reagiert der belogene Agamemnon? Er […] hereinfallen, dann weil sie unseren Ansichten über eine wahrscheinliche Wahrheit nahekommt. Und deswegen stürzt uns die Entdeckung, belogen worden zu sein, in so tiefe emotionale Verwirrung. Wenn eine Lüge aufgedeckt wird, ist nicht nur Vertrauen missbraucht worden. Es geht nicht nur darum, dass meine Frau mich in den Armen einer russischen Spionin ertappt. Die Belogene erkennt sich selbst und ihre Wünsche […]
Magazinrundschau 09.10.2017 […] Betrachtung über Lügen in der Geschichte. Seine Ausgangsthese: Von wegen Post-Wahrheit, wir leben schon immer darin, denn die Geschichte - gerade auch die französische - steckt voller Lügen. Er schreibt: "Wir begegnen der Komplexität mit einfachen Vorstellungen und drängen die Komplexität oft beiseite, um uns unsere Meinungen mit dem Messer zu schnitzen. Ja, auch diejenigen, die die Lügen von Trump anprangern […] anprangern. Und wenn diese Anprangerung wirkungslos ist, so auch deshalb, weil, wie Spinoza etwas deprimierend schrieb, die wahre Idee keine innere Kraft hat. Eine Fleisch gewordene Lüge wird weiterkommen als eine hochgelehrt und argumentierend geäußerte Wahrheit, wenn sie sich nur auf sich selbst stützt." […]