Stichwort

Moses Mendelssohn

6 Artikel

Monotheismus der Treue

Essay 17.05.2013 […] weniger mißverständlich hätte ausdrücken müssen, ist es kaum zu schaffen, alle Folgen vorherzusehen, in die eine weniger wohlwollende Lektüre die eigenen Sätze vielleicht weiterdenken könnte. Moses Mendelssohn hat dies Verfahren "Konsequenzerei" genannt: "Konsequenzerei sollte aus dem Umgang der Gelehrten auf ewig verbannt sein. Nicht jeder, der sich zu einer Meinung verstehet, verstehet sich zugleich […] und wenn sie auch noch so richtig aus derselben hergeleitet werden. Aufbürdungen dieser Art sind gehässig und führen nur zur Verbitterung und Streitsucht, dabei die Wahrheit selten gewinnet. (Moses Mendelssohn)[2] "Verbitterung und Streitsucht" beschreibt präzise die emotionale Tonart von Wolins Polemik. Monotheismus der Treue, Monotheismus der Wahrheit Marcia Pally schlägt vor, zwischen einem " […] wofür gerade der jüdische Umgang mit den Gewalttexten ein Vorbild sein kann. =========== [1] "Moses the Egyptian. The Memory of Egypt in Western Monotheism", Cambridge 1997, S.5. [2] Moses Mendelssohn, "Jerusalem oder Religiöse Macht und Judentum" [1783], Hamburg: Meiners 2005, S. 86. [3] Marcia Pally, die daran interessiert ist, die Differenz des biblischen Monotheismus zu den Religionen […] Von Jan Assmann

Monotheismus und Gewalt

Essay 29.01.2013 […] kodifizierten Wahrheit, die exklusiv, einem einzigen Volk, einer einzigen Gruppe gegeben, und doch zugleich von universaler, alle Menschen angehenden Geltung sein soll. Dieses Problem hatte Moses Mendelssohn schon im 18. Jahrhundert im Sinne eines 'Sowohl-Als auch' von Offenbarungs- und natürlicher Religion lösen wollen: jeder Mensch gehört einer bestimmten (partikularen) Religion wie Judentum, C […] einräumen, dass ich mich in "Religio Duplex" in der Tat ziemlich in Ulrich Becks Sinne mit diesem Problem beschäftigt habe. Ich hätte das Buch ebenso gut auch "Sowohl-Als auch" nennen können. [18] Moses Mendelssohn, "Jerusalem. Über religiöse Macht und Judentum" (1783), und "Vorrede zu Manasseh Ben Israels 'Rettung der Juden'". Nach den Erstausgaben neu ediert, kommentiert und mit einem Nachwort versehen […] Von Jan Assmann

Islamophobie - Parallele in den Abgrund

Essay 03.01.2011 […] so keineswegs hätte. Und so mussten sich gerade in Deutschland die Antisemitismusforscher seiner annehmen, um ihn hoffähig machen zu können. Auf einer Tagung in Tutzing, die ausgerechnet vom Moses-Mendelssohn-Zentrum mit veranstaltet wird (Programm), werden sich die Referenten im Januar laut Einladung etwa den "Vorurteilen gegen Juden und Muslimen widmen", um "Möglichkeiten und Grenzen des Vergleichs […] Von Thomas von der Osten-Sacken, Oliver M. Piecha