Stichwort

Multikulturalität

19 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 2
Feuilletons 13.01.2005 […] heute ab 14 Uhr). Im Politikteil fordert der Aachener Politikwissenschaftler Emanuel Richter einen aufgeklärteren Umgang mit der Multikulturalität. "Aus der Einbettung der Kultur in den öffentlichen Diskurs erklärt sich die schillernde Kategorie der 'Multikulturalität'. Sie scheint so etwas anzudeuten wie eine bislang ungeahnte Vielfalt an Kulturtraditionen, die aufeinander treffen und friedlich und […] miteinander koexistieren. Das funktioniert aber erst, wenn sie als ein veränderlicher Aggregatzustand der öffentlichen Debatte über kulturelle Regeln der Koexistenz begriffen wird. Dann bedeutet 'Multikulturalität' auch etwas anderes als ein beziehungsloses Nebeneinander von Kulturen." Im Dossier untersuchen fünf Autoren die Motive und Hintergründe für die Hilfewelle nach dem Tsunami. […]
Feuilletons 18.11.2004 […] War die vielerorts bewunderte Toleranz, das friedliche Miteinander der niederländischen Multikulturalität etwa nur eine spießbürgerliche Fiktion, fragt sich Roman Bucheli angesichts der jüngsten Demonstrationen, Ausschreitungen und Übergriffe in der post-van-Gogh-Ära. Nicht ganz, aber das, was unter dem Multikulti-Label firmierte, war schon seit Jahren mehr ein Neben- als ein Miteinander und führte […] finanzierten Schulen für Minderheiten etwa - und wenn ein solches Nebeneinander als kulturelle Errungenschaft gefeiert wird, mag zwar der Anschein von friedlicher Koexistenz entstehen und kann die Multikulturalität ihre Blüten treiben. Allzu leicht aber, das zeigen die Ereignisse in den Niederlanden, schlägt eine so verstandene Toleranz, die in Wahrheit Indifferenz ist, zunächst in Argwohn und dann in Hass […]