Stichwort

Anna Netrebko

158 Presseschau-Absätze - Seite 2 von 11
Efeu 25.03.2019 […] Demokratiegesellschaft in ihren Urzeiten bekanntlich von einer Wölfin nähren und großziehen lassen." Ganz London war bei der Premiere von Verdis "Macht des Schicksals", bei der Jonas Kaufmann und Anna Netrebko ihr Publikum in den siebten Opernhimmel versetzten. Manuel Brug war für die Welt natürlich auch da: "Jonas Kaufmann hat an diesem Londoner Abend (die verpasste Generalprobe hat ihm wohl gutgetan) […] wiedergefunden, was man verloren glaubte: das Strahlen, die Leichtigkeit. Was sich hier - stückgerecht - im Verlauf eindunkelt und fahler wird. Psychologisch wie sängerisch ein großer Moment. Und Anna Netrebko, die Flippige, Intuitive, Instinktsichere ist sowieso auf dem Höhepunkt ihrer Soprankunst. Ihr dunkel glühender Sopran schwingt sich entspannt und weich in hellste Höhen hinauf." Besprochen werden […]
Efeu 19.06.2018 […] Oh Wollust des Thrones: Anna Netrebko in Harry Kupfers "Macbeth"-Inszenierung. Foto: Bernd Uhlig / Berliner Staatsoper Als Opernsternstunde feiert Eleonore Büning in der NZZ Harry Kupfers Inszenierung von Verdis "Macbeth" an der Berliner Staatsoper. Toll, wie der 83-Jährige im Realismus der alten Schule dem Berliner Premierenpublikum Shakespeares alte Erkenntnis um die Ohren haut, dass Macht geil […] geil macht. Atemberaubend auch Anna Netrebko und Plácido Domingo in den Titelpartien: "Sie singt, volltönend, giftgeifernd, guttural: 'O voluttà del soglio!' - 'Oh Wollust des Thrones! Oh Zepter, endlich gehörst du mir!' Ihr Ehemann auf der Bühne, der eigentliche Zepterbesitzer, ist zwar sichtlich nicht mehr der Jüngste, offiziell 77, inoffiziell indes wohl fast so alt wie der Regisseur. Doch den stählernen […]
Efeu 08.08.2017 […] Anna Netrebko in Shirin Neshats "Aida". Foto: Salzburger Festspiele / Monika Rittershaus. Große Salzburg-Gala bei der "Aida" Premiere, mit Anna Netrebko in der Titelrolle und Ricardo Muti am Dirigentenpult (und regulären Ticketpreisen von 450 Euro, auf dem Schwarzmarkt bis 3.000 Euro). In der NZZ ist Christian Wildhagen hin und weg: "Tatsächlich kann man heute wohl keine stimmschönere Sängerin für […] für die Titelrolle engagieren. Anna Netrebko befindet sich vokal hörbar auf dem Gipfel ihrer Laufbahn: Ihr charakteristisch weicher, über die Jahre noch fülliger und farbiger gewordener Sopran ist ausgewogen in allen Lagen; die in dieser Partie viel geforderte Piano-Höhe spricht fast durchweg mühelos an, gleichzeitig behält die Stimme ihre Grundierung in der üppigen Bruststimme." Und wie fand Manuel […]