Stichwort

Oxford

3 Presseschau-Absätze
9punkt 22.07.2019 […] Kuper ist selbst ein Oxford-Absolvent. Aber Oxford ist nicht Oxford. Er kam nicht, wie Boris Johnson, Michael Gove oder Jacob Rees-Mogg, außerdem noch von einer vornehmen Privatschule. In einem langen Hintergrundartikel erklärt er, welche Rolle der Debattierclub Oxford Union und die Studentenzeitung Cherwell für all die heutigen Brexiters spielte: "Die meisten Studenten, die in Oxford ankamen, wussten […] wussten kaum, dass es die Oxford Union gibt, aber Johnson besaß die Eingeweihtheit seiner Klasse: Er hatte den Debattierclub in Eton geleitet, und sein Vater Stanley war 1959 mit der Absicht nach Oxford gekommen, Präsident der Union zu werden. Er scheiterte, aber Boris war sofort ein Star… Johnson war auch von vornherein mit jenem besonderen dichten Netzwerk ausgestattet, das ein Internat der Oberklasse bietet […] Generationen zurückreichen. Johnson kannte schon Dutzende von Leuten, als er in Oxford ankam, während Kinder aus Staatsschulen ganz genau null Personen kannten." Den Artikel kann man von diesem Tweet aus anklicken: All of us columnists like to think that our own random personal experiences explain the world. But I went to Oxford in the 1980s, so mine really do. Me @FT on the origins of today's Tories […]
Magazinrundschau 23.02.2017 […] Wer in Britannien auf sich hält und in die Politik oder den Journalismus will, der studiert PPE in Oxford, also Philosophie, Politik und Ökonomie, weiß Andy Beckett, denn das Balliol College verlässt man strotzend vor Selbstbewusstsein, intellektuell flexibel und mit dem Potenzial zur weltweiten Führungsfigur: "Die Struktur des Studiengangs hinterlässt bei vielen Absolventen einen Hang zum Zentrismus […] vermeide. Sie denken, wenn man von allem ein bisschen weiß, kommt man am besten durch. Mark Littlewood, Direktor des marktwirtschaftlichen Institute of Economic Affairs, der zwischen 1990 und 1993 PPE in Oxford studierte, meint, dass die politische Ausrichtung des Studiengangs noch weiter gehe: PPE führt die Leute zu einer Statistenrolle. Meine Tutoren waren brillant und charmant, aber ich glaube nicht, dass […]
9punkt 16.01.2016 […] In Oxford gibt es eine heftige Debatte über eine Statue von Cecil Rhodes, Kolonialist, aber auch großzügige Stifter für die Universität, berichtet Gina Thomas in der FAZ. Mit der Statue zeige Oxford seinen institutionellen Rassismus, behaupten die Kritiker und wollen die Statue entfernen. Die Leitung der Universität hat ihnen jetzt jedoch eine überraschend deutliche Absage erteilt, so Thomas. "Lord […] "Lord Patten, der letzte Gouverneur von Hongkong und jetzt Kanzler von Oxford, sagte, britische Städte seien voller Gebäude, die dank des Ertrags von heute unannehmbaren Tätigkeiten wie etwa dem Sklavenhandel errichtet worden seien. Man könne sie nicht einfach alle abreißen. Die Geschichte sei kein leeres Blatt, auf das man im Einklang mit unseren zeitgenössischen Meinungen und Vorurteilen seine eigene […]