Stichwort

Red Bull Music Academy

7 Presseschau-Absätze
Efeu 05.04.2019 […] Die Red Bull Music Academy, ein zentraler Mäzen randständiger Musik, hat angekündigt, Ende Oktober 2019 ihren Dienst einzustellen. Ob dies auch damit zu tun hat, dass zuletzt immer mehr Künstler gegen die ziemlich am rechten Rand stehenden Überzeugungen des Konzernchefs Dietrich Mateschitz protestierten, geht aus den Meldungen nicht hervor. Für The Quietus denkt Ed Gillett (gerade auch im Hinblick […] Hinblick auf das jüngste MySpace-Desaster) darüber nach, was dieses Aus für die Musikkultur und deren Geschichte bedeutet - schließlich führt die Red Bull Music Academy auch ein riesiges Onlinearchiv mit Aufsätzen und Vorträgen. "Welche Risiken gehen wir ein, wenn wir die Kontrolle über diese kollektive Ressource Marken oder Tech-Firmen überlasen statt selbst ein weitgefasstes und dauerhaftes Archiv zu schaffen […]
Efeu 12.10.2018 […] Vor kurzem hatte sich Philipp Rhensius in der taz darüber geärgert, dass zahlreiche Musiker sich von der Red Bull Music Academy fördern lassen - wo doch Konzernchef Dietrich Mateschitz Rechtspopulisten unterstütze (unser Resümee). Jetzt kommt doch noch Bewegung in die Sache: In Berlin, wo die Academy derzeit residiert, hat das Label Live From Earth davon Abstand genommen, die heutige Abschlussparty […] explizit auf Diversität und politische Inhalte setzt, kooperiert mit dem Großkonzern." In der SZ wirbt Jan Kedves jedoch für Differenzierung und Verständnis: Erstens seien die Betreiber der Red Bull Music Academy glaubhaft auf Distanz zu den Äußerungen ihres Chefs gegangen und zweitens sei es doch wohl besser, Mateschitz gibt sein Geld an kritische Musiker denn an rechte Politiker. Es "dominiert der […]