Stichwort

Religion

Rubrik: Berlinale Blog - 5 Artikel

Installative Bewegtbildarbeiten von Wu Tsang, Jen Liu und Kader Attia im Forum Expanded

Außer Atem: Das Berlinale Blog 14.02.2016 […] zusammenhängt; über das pantheistische, in seiner Insistenz auf allseitige Reziprozität und Verwicklung an quantenphysikalische Modellierungen gemahnende "universe of forces" traditioneller afrikanische Religionen und über indigene Gegenmodelle zur westlichen Zweisubstanzenlehre; über das "posttraumatische Verbitterungssyndrom" ostdeutscher Patienten unmittelbar nach der Wiedervereinigung - ein Befund, den […] Von Nikolaus Perneczky

Hochgeschmackvoll: Jalil Lesperts 'Yves Saint Laurent' (Panorama)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 08.02.2014 […] kultivierten Salon hängen könnte. Als mit dem Hedonismus Ende der 70er, Anfang der 80er Schluss war, legte Yves sich eine neue Sucht zu: "Yves warf sich auf die Krankheit wie ein Heiliger auf die Religion", erzählt der Film-Bergé. Wenn es sich bis hierhin anhört, als sei der Film kaum mehr als eine geschmackvolle Illustration von Horyns NYT-Porträt, dann ist das nur halb richtig. Eins nämlich kann […] Von Anja Seeliger

Spannungslos: Rachid Boucharebs "La voie de l'ennemi" (Wettbewerb)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 07.02.2014 […] ng und bei Sonnenuntergang, aber immer zu schicksalhaft dräuender Musik. Seltsamerweise gibt es in diesem Film auch keine Gesellschaft mehr, nur noch die Polizei und andere staatliche Organe, die Religion und die Familie. Und natürlich die unendliche Weite der malerischen Landschaft von New Mexiko. Thekla Dannenberg La voie de l'ennemi - Two Men in Town. Regie: Rachid Bouchareb. Mit Forest Whitaker […] Von Thekla Dannenberg

Zwischen Porno und Religion: Teddy Soeriaatmadjas 'Something in the Way' (Panorama)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 09.02.2013 […] ungebrochen; ihr Weg geht weiter. Ahmad war, so brachte es Regisseur Soeriaatmadja im Gespräch nach der Premiere treffend zum Ausdruck, nur ein weiterer Mann, der im Grunde alles – die Liebe, den Sex, die Religion – falsch versteht, und die eigentliche Heldin von "Something in the Way" war stets die junge Frau, die weder vor den Männern mit den schlechten noch vor jenen mit den besten Absichten ihre Würde verlor […] Von Karen Werner

Hat es Dir gefallen? Es ist verboten!: Burhan Qurbanis 'Shahada' im Wettbewerb

Außer Atem: Das Berlinale Blog 17.02.2010 […] das Bekenntnis aufzusagen. Doch als Samir über Daniel kniet und ihm am Boden festhält, greift er plötzlich dessen Hand. Samir und Daniel sind schwul und ineinander verliebt, Begehren kollidiert mit Religion (wie alles andere im Film ganz buchstäblich: "hat es Dir gefallen?" - "es ist verboten!"), bis zum bitteren Ende. Die Szene mit Daniel und Samir sieht aus, wie dem trashigsten Camp-Melodram seit John […] nicht vorkommt, ist auch nur irgendeine Form von Alltag. Der Moslem in Deutschland lebt, so scheint es, in einem permanenten Ausnahmezustand, außerdem wird sein Leben an allen Ecken und Enden von Religion determiniert, als etwas, zu dem er sich auf die eine oder andere Art verhalten muss und zwar Tag und Nacht. Selbst die Songtexte, zu denen die anfangs noch rebellische Mayram in der Disco tanzt, sind […] Von Lukas Foerster