Stichwort

Reportage

2 Presseschau-Absätze
9punkt 15.03.2019 […] Medienjournalist Kai-Hinrich Renner hat sich für die Morgenpost eine Vorlesung des vielfach ausgezeichneten Spiegel-Reporters und Relotius-Förderers Ulrich Fichtner angehört, der glatt empfiehlt, bei Reportagen die Aussagen mehrerer Personen einer einzigen Person zuzuschreiben, um die Geschichte flüssiger zu machen. Fichtner hat auf Renners Fragen mit einer Mail reagiert, die Renner aber nicht zitieren […] Die Technik des "Verschmelzens" scheint nicht ganz neu zu sein, erläutert Renner: "Es hilft auch wenig, dass der Medienwissenschaftler Michael Haller in seinem 1987 erschienenen Standardwerk 'Die Reportage' das Verschmelzen von mehreren Personen in eine Figur für legitim hält. Auf Hallers seltsame Lehrmeinung hat im Zusammenhang mit dem Skandal um Claas Relotius, der für den Spiegel 55 Texte fälschte […]
Magazinrundschau 13.10.2016 […] gewisser Zauber, die starke Seite der Reportage, das Spiel mit der Zensur. Und die Kollegen, die aus der Emigration zurückkehrten, wunderten sich darüber, was die polnische Reportage für ein seltsames Genre war, so ganz anders als zum Beispiel die französischen Reportagen, die sie kannten." Die 90er-Jahre waren dann eine großartige Zeit für die investigative Reportage - doch seit der Wirtschaftskrise ein […] Die mehrfach ausgezeichnete polnische Journalistin Lidia Ostałowska beschreibt mit Gespräch mit Tomáš Brolík über die besondere Tradition der polnischen Reportage: "Das begann in der Zwischenkriegszeit. Damals mussten die Schriftsteller von etwas leben, und so arbeiteten praktisch alle für Zeitungen. Den Lesern gefiel das, die Texte waren fantastisch geschrieben und mit einem vertrauenswürdigen Namen […]