Stichwort

Otto Sander

25 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 2
Feuilletons 05.05.2011 […] Otto Sander wird siebzig. Moritz von Uslar hat ihn zu einem Drehtag begleitet und ist verblüfft: "Dastehen, Hände in den Manteltaschen. Das Auto verspätet sich zwei Minuten. Er raucht erst mal eine. Es liegt in der Art, wie er dasteht und die Zigarette hält, eine tolle Ruhe, Konzentration, Gefasstheit. Da hat man gleich Lust, noch ein bisschen genauer hinzugucken. Und den Betrachter durchfährt es: […] von Menschen, die einfach nur dastehen, schon gequält war, weil es ein absichtsvolles, bedeutungsheischendes Dastehen war! Er macht es anders. Er steht einfach nur da. Dastehen, denkt der Mensch, Otto Sander betrachtend, kann nicht jeder." Weitere Artikel: Thomas Assheuer sieht Osama bin Laden als Produkt der Moderne, vielleicht aber auch ihrer Dialektik: "Er war modern, weil seine Botschaften sich […]