Stichwort

Florian Schneider

12 Presseschau-Absätze
Efeu 09.05.2020 […] Kaum einer der zahlreichen Nachrufe auf Florian Schneider von Kraftwerk kam auf das Image der "kühlen Deutschen" zu sprechen, merkt Kälte- und Pophistoriker Florian Völker im Pophistory-Blog an. Dabei liege in dieser Image-Prägung ein maßgebliches Verdienst: "Kraftwerks (und auch Rammsteins) Bild des gefühlslosen Teutonen ließ sich nur schwer mit dem verbreiteten 'Wir sind wieder wer'-Narrativ vereinbaren […] vereinbaren, das durch den Zusatz '…mit dem man sich besser nicht anlegt' genau jene historischen Assoziationen hervorruft, denen man durch Pop doch entkommen wollte. Der von Florian Schneider zusammen mit Ralf Hütter unternommene Versuch, sich diesem Stereotyp auf künstlerisch-spielerische Art zu nähern, während man gleichzeitig stets auf den 'europäischen' Charakter der eigenen Identität verwies, blieb […]
Efeu 07.05.2020 […] Mensch (links), Maschine (rechts): Florian Schneider 2005 bei einem Auftritt in Italien.  (Bild: Daniele Dalledonne, CC BY-SA 2.0)Florian Schneider ist im Alter von 73 Jahren gestorben. Gemeinsam mit Ralf Hütter, mit dem er Kraftwerk gründete, gelang es ihm, "Popmusik als Rechnermusik in die Zukunft zu befördern. Er erfand dabei auch einen neuen, coolen deutschen Schlagersound", schreibt Jan Kedves […] endgültig Geschichte, schreibt Markus Schneider in der Berliner Zeitung: Kraftwerk "feierten die Künstlichkeit bis zur Selbststilisierung als Roboter, deren Stimmen wesentlich aus der Klangforschung Florian Schneiders kamen. Wo die Züge und Straßen in Blues und Rock zu individueller Erlösung und Freiheit führen, verstanden Kraftwerk sie als moderne Kommunikationswege." Völlig modern waren Kraftwerks Anfänge […]