Stichwort

Sexueller Missbrauch

165 Presseschau-Absätze - Seite 2 von 11
9punkt 14.05.2019 […] Der Riesenerfolg des Films "Tylko nie mow nikomu" (Sag es niemandem) über sexuellen Missbrauch in der polnischen Kirche (unser Resümee) löst in Polen im Vorfeld der Europawahlen auch politische Unruhe aus, berichtet Jan Cienski bei politico.eu - er bringt Jaroslaw Kaczynskis PiS, deren Macht auf einem starken Bündnis mit der Kirche beruht, in echte Verlegenheit: "Kaczynski prescht voran, um das Thema […] Thema in den Griff zu bekommen. Am Sonntag betonte er, dass keine Partei sexuellen Missbrauch entschiedener bekämpfe. Er versprach, die Strafe für solche Akte auf dreißig Jahre und das Schutzalter für Einwilligung in Sex von 15 auf 18 anzuheben. Dennoch verteidigte er die Kirche mit Nachdruck und sagte: 'Wer die polnische Nation attackieren und zerstören will, attackiert als erstes die Kirche.'" Auch […]
9punkt 28.03.2019 […] prominenteste Repräsentantin Marion Gräfin Dönhoff, die Herausgeberin der Zeit. Und Koerfer erinnert sich an den Sohn Richard von Weizsäckers, Andreas, der 2008 starb und wohl ebenfalls ein Opfer sexuellen Missbrauchs war: "Es gibt eine schreckliche Szene: Bei der Beerdigung von Andreas von Weizsäcker war Hartmut von Hentig anwesend, also der Lebensgefährte des Mannes, der auch Andreas missbraucht hat. Richard […] verwoben waren, sieht man auch daran, dass Andreas der Patensohn von Hentig war." Eine neue, vom Land Hessen vorgelegte Studie (Auszug als pdf-Dokument) belegt das schockierende Ausmaß des Systems sexuellen Missbrauchs und des Mitwissertums an der Schule. Mit christlichen Argumenten haben SPD (die den Säkularismus konsequenter Weise ablehnt, mehr hier) und CDU das Gesetz zum assistierten Suizid in den letzten […]
9punkt 08.03.2019 […] Wann hat es das je gegeben, dass ein weltliches Gericht einen hohen Würdenträger der katholischen Kirche verurteilt (in diesem Fall zu einem halben Jahr auf Bewährung), weil er zu sexuellem Missbrauch geschwiegen hat. Die Website des französischen Senders France Bleu zitiert ausführlich aus dem Urteil gegen den Lyoner Kardinal Philippe Barbarin, der zugleich als höchster katholischer Geistlicher in […] n gab und er die Möglichkeit hatte, sie sinnvoll zu analysieren und zu kommunizieren.' Um den Skandal zu vermeiden habe es Philippe Barbarin vorgezogen, die Entdeckung sehr vieler Opfer von sexuellem Missbrauch durch die Gerichte zu verhindern und ihnen zu verwehren, ihren Schmerz zu äußern, fügte das Gericht hinzu." […]