Stichwort

Themis

6 Presseschau-Absätze
Efeu 13.03.2021 […] "MeToo an der Volksbühne" titelt die taz heute: Mehr Feminismus hatte Klaus Dörr zu Beginn seiner Intendanz der Berliner Volksbühne verordnet, nun liegt der taz ein Brief an Themis, der Vertrauensstelle gegen sexuelle Belästigung und Gewalt vor, in dem zehn Mitarbeiterinnen Dörr "intime Berührungen, erotisierende Bemerkungen, anzügliche Witze, sexistische Sprüche (…), Upskirting", ein "vergiftetes […] sie arbeitet an der Volksbühne, fasst es so zusammen: 'Es ist bei ihm immer eine Mischung aus Fördern und Übergriffigkeit.'" Im taz-Gespräch mit Anna Fastabend erklärt Eva Hubert, Vorständin von Themis, weshalb Betroffene meist lange schweigen: "Das hat ganz stark mit dem branchentypischen Gefühl zu tun, dass doch eigentlich alle eine große Familie sind und für die richtige Sache kämpfen. Hinzu kommt […]
Efeu 24.10.2015 […] kommandiere auch keine Muse oder Göttin; vielmehr sei mit "Göttin" tatsächlich Themis gemeint, die ihrerseits Groll auf Achilles hege: "Damit gibt das Epos keinen Musengesang wieder, sondern ist an Themis adressiert. Homer wendet sich nicht mit einer gebieterischen Aufforderung an sie; er gibt vielmehr - einem Priester der Themis gleich - ihren Groll und seine Ursache wieder. Was er mit seinem Epos vorlegt […] vorlegt, ist letztlich eine gegen Achilleus, Zeus' Plan und den Krieg gerichtete Anklage." Schrotts Vorschlag einer Revision der ersten Zeilen lautet daher: "Groll verkünde, Themis, über Peleus' Sohn Achilleus und seinen Zorn: richte ihn zugrunde, da er unsägliches Leid über die Achaier brachte ..." Weiteres: In Telepolis versucht Ramon Schack vergeblich, Akif Pirinçci im Interview ein Wort des Bedauerns […]