Stichwort

Tories

90 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 6
9punkt 14.12.2019 […] Nach den Wahlen in Britannien, bei der Boris Johnson den Tories eine Mehrheit von achtzig Sitzen einbrachte, schäumt Jonathan Freedland im Guardian vor Wut über Jeremy Corbyn und seine Unterstützer, die den Tories diesen großen Wahlsieg ermöglichten: "Ein Ergebnis, das alle Rekorde des Versagens bricht. Man muss sich das mal klarmachen: Sitze an eine Regierung zu verlieren, die seit neun Jahren Au […] bemerkenswert und verleiht der Wahl ihre historische Relevanz." In der FAZ beoabchtet Gina Thomas, dass sich die Tories nur noch "Regierung des Volkes" nennen und Benjamin Disraelis vereinigenden Konservatismus beschwören: Der 'One-Nation'-Konservatismus ist ein Schlagwort, das die Tories regelmäßig bemühen, wenn sie sich der Zuschreibung widersetzen wollen, dass sie nur den Reichen dienten." In der […] Labour-Party über den linken Rand in den Abgrund zu schubsen, so dass selbst ein linkes Urgestein wie Neil Kinnock nichts mit ihm zu tun haben wollte, wie Seaton erinnert. Jetzt hat er das Land den Tories überlassen, die unter David Cameron, Theresa May und Boris Johnson dem Land eine radikalere Schocktherapie verodnete als es Margaret Thatcher gewagte hatte: "In Britannien - was im Grunde bald England […]
Magazinrundschau 10.12.2019 […] Die Nordiren fühlen sich von den Tories verkauft: Statt eines No-deal-Brexits, der wieder eine Grenze zwischen Irland und Nordirland gesetzt hätte, wirbt Johnson jetzt für einen weniger harten Brexit-deal mit der EU, der aber eine Zollgrenze zwischen Nordirland und der britischen Hauptinsel nach sich ziehen würde - also gewissermaßen eine Entfernung vom Mutterland. Für die Loyalisten blanker Verrat […] Reportage. "Es gibt noch eine grundlegendere Frage: Wenn die Realität des Brexit (im Gegensatz zu seinem Versprechen) die Union bedroht, wie die DUP (die Democratic Unionist Party, die eigentlich pro Tories ist) sagt, warum sollte man ihn dann unterstützen? Ein Alptraum für die DUP: Den Brexit abzulehnen, wäre im Endeffekt eine Unterstützung für Labour, die wichtigste britische Partei gegen Johnsons Deal […]