Stichwort

Twenty-Eight Nights And A Poem

2 Artikel

Trashy, aber mit Herz

Im Kino 15.07.2021 […] future" (1981), einem militanten Dokumentarfilm aus Kolumbien, der indigene Kämpfe zugleich dokumentiert und in eindrücklichen Symbolbildern allegorisiert. Ebenfalls wiederzusehen ist "Twenty-eight Nights and a Poem", ein Langfilmwerk von Akram Zataari aus dem Jahr 2015, in dem sich die jahrelange Beschäftigung des libanesischen Künstlers mit einem kommerziellen Fotostudio in seiner Heimatstadt Saïda […] junger Mann, der als Frau gesehen werden möchte; eine junge Frau, die sich bis auf ihre hochhackigen Schuhe entkleidet und ihren nackten Körper in eigenwilligen Posen verewigen lässt. "Twenty-eight Nights and a Poem" bringt dieses einzigartige Fotoarchiv, das heute, auch dank Zataaris Bemühungen, mit Recht als Teil des libanesischen Kulturerbes gilt, zum Schillern und - buchstäblich - zum Singen. Untermalt […] Diskobeleuchtung, die das Studio in flirrende Farben hüllt. Dann legt sich der Sturm. Al Madani, ein leicht ironisches Lächeln auf den Lippen, ist immer noch hier. Nikolaus Perneczky Twenty-eight Nights and a Poem - Libanon 2015 - Regie: Akram Zataari - Laufzeit: 120 Minuten. Mehr Informationen zu 21 archives hier. […] Von Patrick Holzapfel, Nikolaus Perneczky

Erst Luigi Nono, dann der Angriff der Kampfbomber: Zwei libanesische Filme im Forum

Außer Atem: Das Berlinale Blog 09.02.2015 […] Filmemacher und Künstler Akram Zaatari erforscht in seinen Filmen und als Gründer der Arab Image Foundation, wie sich Bilder zu einem historischen Erzählung fügen. Auch in seinem Filmessay "Twenty-eight Nights and a Poem" untersucht er den Zusammenhang von Bild und Gesellschaft, Archiv und Technik. Was bedeutet er für das Bild, das sich eine Gesellschaft von sich macht? Welche Rolle spielen Licht, Kameras […] einfach nur die Festivals. Die Berlinale hat einen Thriller bekommen, in dem das Bekaa-Tal unglaublich ästhetisch vor die Hunde geht. Thamaniat wa ushrun laylan wa bayt min al-sheir - Twenty-Eight Nights and A Poem. Regie: Akram Zaatari. Libanon/Frankreich 2015, 120 Minuten. (Vorführtermine) Ghassan Salhab: Al-wadi - The Valley. Mit Carlos Chahine, Carole Abboud, Fadi Abi Samra und anderen. Liba […] Von Thekla Dannenberg