Stichwort

Uiguren

32 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 3
Magazinrundschau 15.04.2019 […] Bewundernswert vielschichtig widmet sich Darren Byler der digitalen Überwachung der Uiguren durch die chinesischen Sicherheitsapparate. Byler rekapituliert, wie sich der Konflikt politisch in den letzten zehn Jahren hochgeschaukelt hat, wie Peking den Uiguren erst das Internet sperrte, es dann wieder als reines Kontrollinstrument zuließ und wies es nun die Überwachungstechnologie mit Gesichtserkennung […] übertrieben. Aber auch wenn man nicht weiß, wie viel von all dem Panik und wie viel Angeberei ist, ahnt man: Je gruseliger die Technologie, umso besser werden die Geschäfte laufen. "Die Kontrolle über die Uiguren ist ein Testfall für das weltweite Marketing chinesischer Technologie geworden. Rund hundert Regierungsorganisationen und Firmen aus zwei Dutzend Ländern, darunter die USA, Frankreich, Israel und den […]
9punkt 04.02.2019 […] Totalitarismus." In China werden Millionen Uiguren zu Umerziehung gezwungen, doch die Wortführer der islamischen Welt schweigen, wundert sich Daniel Steinvorth in der NZZ. "Während die Staatschefs zuverlässig das Schicksal der Palästinenser politisch instrumentalisieren und sich auch über die Massenflucht der burmesischen Rohingya empören können, werden die Uiguren einfach ausgeblendet. Mehr noch: Staaten […] Staaten wie Ägypten oder Pakistan kooperieren eng mit der Volksrepublik, indem sie geflohene Uiguren ausweisen oder direkt an Peking ausliefern. Die wirtschaftlichen Interessen Kairos und Islamabads sollen offenkundig nicht gefährdet werden. Mit Milliardenkrediten hat China sich Wohlwollen in vielen muslimischen Schlüsselländern erkauft." Außerdem: Der italienische Philosoph Maurizio Ferraris schickt […]
9punkt 07.01.2019 […] Zu dem "Umerziehungsprogramm", das die Chinesen an den Uiguren durchführen, gehört, dass die chinesische Regierung viele uigurische Intellektuelle in Lagern verschwinden lässt, oft ohne die Familien über den Verbleib zu informieren, berichtet Austin Ramzy in der New York Times: "Die Entfernung von hochkarätigen uigurischen Wissenschaftlern, die mit der chinesischen Regierung und den Bildungs- und […] wegen möglicher Risiken für die Familie in Xinjiang nicht identifiziert zu werden." Besonders häufig, so Ramzy, wurden Ethnologen und Kulturwissenschaftler verfolgt, die sich mit den Traditionen der Uiguren befassen. […]
Magazinrundschau 19.11.2018 […] den letzten Tagen über die bedrückende Lage der Uiguren in China berichtet, besonders der Sinologe Timothy Grose im Guardian (unser Resümee). Der Sinologe Darren Byler liefert in einem sehr langen Hintergrundstück weitere Informationen vor allem darüber, wie die Zentralregierung Han-Chinesen einsetzt, um als "große Brüder und Schwestern" die Uiguren in ihren Dörfern zu "besuchen" und mit ihnen "Fr […] Diese dritte Phase bestand in der Verschickung von einer Million Zivilpersonen in ländliche uigurische Familien, wo sie sich jeweils eine Woche aufhielten und sich auf die Familienmitglieder all jener Uiguren konzentrierten, die im Rahmen des großen Umerziehungsprogramms inhaftiert worden waren." […]