Stichwort

Vaporwave

6 Presseschau-Absätze
Efeu 14.07.2020 […] Volker Bernhard blickt in der SZ auf die rasant begonnenen, rasant zu Ende gegangenen Zehnerjahre zurück und auf deren rein in Digitalien aufblühende Mikro-Genres und Subkulturen. Darunter: Vaporwave, das beherzt und von überquellenden Filesharing-Archiven gestützt in die Welt obsoleter Midi-Sounds, Achtziger-Texturen und Retro-Gloss-Kitsch griff, um im entschleunigten Modus deren unheimliche Kehrseite […] "Die Ästhetik des Subgenres - Videos und Memes - thematisiert Einsamkeit, Depression und Überforderung inmitten einer als leer empfundenen Warenästhetik, die die digitale Dauerbeschallung liefert. Vaporwave konnte also als Versuch gelesen werden, sich mittels Remixkultur den überbordenden Zeichenwust im digitalen Raum spielerisch anzueignen und dadurch zu bewältigen - als Kritik an kommerzialisierter […]
Efeu 01.03.2017 […] In der SZ schreibt Juliane Liebert über das Underground-Genre Vaporwave, das die Müllsounds des Spätkapitalismus ins Unheimliche verrückt und damit direkt in die Melancholie der Gegenwart zielt: Interessant an Vaporwave sei, "ob, und wenn ja wie, sich darin eine neue Art von Science-Fiction-Utopismus Gehör verschafft. Früher träumten die Menschen von all den Möglichkeiten der Technik und entwickelten […] daraus die kühnsten politischen Erlösungsfantasien. Heute ist ein Gutteil dieser Möglichkeiten Realität, ein anderer scheint nur eine Frage der Zeit, aber trotzdem sind alle unerlöst." Als erstes Vaporwave-Album gilt "Ecco Jams Vol. 1" von Daniel Lopatin, der unter dem Namen Oneohtrix Point Never bekannt geworden ist. Weiteres: In der taz berichtet der Punk-Autor Nagel live aus dem Tourbus der deutschen […]