Stichwort

Wikileaks

33 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 3
9punkt 02.01.2021 […] Sicherheit, um ihn unerbittlich verfolgen zu können." In der taz erinnert Dorothea Hahn daran, dass in den USA nicht die Soldaten ins Gefängnis gebracht wurden, deren Menschenrechtsverletzungen Wikileaks mit dem Video "Collateral Murder" aufgedeckt hatte, sondern seine Mitstreiterin Chelsea Manning. Dennoch habe Assange viele Sympathien verspielt: "Demokrat.innen und Linken fällt zu seiner Person […] längst fallen gelassenen - Vorwürfe wegen Vergewaltigung in Schweden. Die großen Medien berichten distanziert, darunter jene, die Enthüllungsartikel veröffentlicht haben, die auf Informationen von Wikileaks basieren. Und selbst die Journalistenorganisation Comittee to Protect Journalists (CPJ) laviert herum, wenn es um Assange geht. 'Er ist kein Journalist', befindet CPJ, 'aber seine Verfolgung stellt […]
9punkt 13.04.2019 […] Der Journalist und frühere Wikileaks-Mitarbeiter James Ball hält im SZ-Interview jede Kritik an Julian Assange und Wikileaks für berechtigt, die Anklage aber dennoch für fatal: "Denken Sie an Edward Snowden. Das Erste, was Journalisten sich anhören mussten, war: Die Regierung kann euch unter dem 'Espionage Act' verfolgen. Wir müssen die Norm verteidigen, dass Journalisten nicht verfolgt werden. Sie […] Aura, überlegt Andrian Kreye in der SZ, doch seine Ruhmsucht habe ihn zu seinen größten Fehlern verleitet: "Assanges unerbittliche Strategie, Wikileaks zu einer fast schon messianischen Bewegung mit nur einem Kopf zu machen, hat ihm langfristig geschadet." Wikileaks sei ohne Julian Assange besser dran, meint in der FAZ Michael Hanfeld: "Julian Assange hat immer nur für sich gespielt und wähnte sich auf […]