Stichwort

Wilhelm Ii.

53 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 4
9punkt 14.05.2018 […] hat einige Gegenstände gesammelt, die für ihn das Humboldt-Forum und den Ort, auf dem es steht, repräsentieren, erzählt er im Tagesspiegel: "Mit einem weißen Gänsefederkiel unterzeichnete Kaiser Wilhelm II. im Sternsaal des Berliner Schlosses die Anordnung zur Mobilmachung. Die Unterschrift besiegelte den Beginn des Ersten Weltkrieges. Weiß und fragil wie die Feder einer Friedenstaube steht sie tatsächlich […] verbindet sich der Federkiel mit dem Lautarchiv der Humboldt-Universität, das gemeinsam mit dem Phonogramm-Archiv des Ethnologischen Museums ins Humboldt Forum einziehen wird: die Ansprache Kaiser Wilhelms II., die er am 6. August 1914 vom Balkon des Schlosses gehalten hat, um das deutsche Volk auf den Krieg einzuschwören, wird als historisches Tondokument in Auszügen zu hören sein." […]
9punkt 06.02.2018 […] 2018 jährt sich das Ende des Ersten Weltkriegs zum hundertsten Mal. Im Interview mit der FR skizziert der Historiker John Röhl Kaiser Wilhelm II. als ziemlich armes Würstchen. Aber die Schuld am Krieg trägt er für ihn dennoch: "Die Hauptschuld Wilhelms II. sehe ich nicht in der Auslösung des Krieges ... In seinem langfristigen Versuch, Deutschland zur Weltmacht zu erheben, sehe ich die grundsätzliche […] Schieder festgestellt hat) eine latente Hegemonie in Europa innehatte, nach Weltrang. Und das bedeutete, Frankreich und Russland als Großmächte auszuschalten. Darin sehe ich die Hauptverantwortung Wilhelms II." 1968 wurde nicht nur von Männern bestimmt, erinnert die Historikerin Christina von Hodenberg im Interview mit der Welt: "Wir alle kennen die viel reproduzierten Bilder. Junge Männer mit wehendem […]