Stichwort

Zoom

56 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 4
9punkt 13.06.2020 […] gekommene Videokonferenzendienst Zoom beugt sich (anders als Twitter) der chinesischen Regierung und lässt Menschenrechtler nicht konferieren - ein schwerer Fehler, meint Sebastian Christ im Tagesspiegel: "Offene Kommunikation im Netz ist nur dann möglich, wenn die dazu genutzten Kanäle allen Menschen gleich zur Verfügung stehen. Ein expandierendes Unternehmen wie Zoom lebt davon, möglichst viele Menschen […] Menschen mittels Videokonferenzen zu verbinden. Der Opportunismus, den Zoom gegenüber der chinesischen Regierung nun an den Tag gelegt hat, könnte das Unternehmen am Ende teuer zu stehen kommen." Twitter ist in China verboten. Aber die chinesische Regierung nutzt Twitter für ihre Propaganda. Twitter hat jetzt zurückgeschlagen und Tausende Konten aus Russland, der Türkei und eben China gelöscht, berichtet […]
Efeu 30.04.2020 […] Theater gerade ausprobieren - berichtet Sophie Diesselhorst vom Zoom-Meeting des Forced Entertainments im Rahmen ihrer Produktion "End Meeting For All": Das Stück "hat drei Folgen, die ohne Unterbrechungen und Nachbearbeitung aufgenommen, aber nicht live gezeigt werden. Folge 2 kommt am 5., Folge 3 am 12. Mai. Die echte Live-Anmutung zur Zoom-Konferenz mit den Forced Entertainment-Performer*innen Robin […] während des Streams noch verstärken, indem sie spitzfindige Fragen zu den Geschehnissen in den einzelnen Fenstern stellen, die im unmoderierten Chat meistens unbeantwortet verhallen. Sowohl auf der Zoom-Bühne als auch nebenan im Publikum ist die Stimmung unkonzentriert, unterspannt - und mitunter befreiend albern." Weiteres: Im Interview mit dem Tagesspiegel spricht die Schauspielerin Sandra Hüller […]
9punkt 23.04.2020 […] Der Medienwissenschaftler Tilman Baumgärtel benennt in der taz zwei Hauptprofiteure der Coronakrise: die Videosoftware Zoom und Microsoft mit seiner Software Teams, die ebenfalls Videokonferenzen erlaubt und über die viele Schüler heute Hausaufgaben bekommen. Microsoft offeriert den Schulen kostenlose Lizenzen - und fixt so die Schüler an, so Baumgärtel. Das sollte man im Kopf behalten, weil Schulen […] wobei 'prioritär Open-Source-Angebote' heranzuziehen seien. An diesem Ziel muss unbedingt festgehalten werden. Es kann nicht sein, dass als ein Ergebnis der Coronakrise nun proprietäre Programme wie Zoom oder Teams zum De-facto-Standard werden, weil Lehrer und Schüler mit ihnen umzugehen gelernt haben." Wir erleben derzeit eine "Coronalisierung der Lebenswelt", meint hingegen der Philosoph Markus Gabriel […] "Diese besteht darin, dass wir Europäer mehr denn je zum digitalen Proletariat US-amerikanischer Digitalunternehmen werden. Wir haben noch niemals so viele Daten für Google, Facebook und neuerdings Zoom, Skype und Co. produziert wie in den letzten Wochen." Deshalb warnt er vor der Corona-App, denn: "Datensicherheit ist nicht dasselbe wie Ethik. Denn die entscheidende Frage ist, ob und unter welchen […]
9punkt 04.04.2020 […] die Sicherheitslücken, die sich beim derzeit so beliebten Videodienst Zoom auftun. Am gravierendsten ist, dass Zoom keine End-zu-End-Verschlüsselung benutzt: "Bei dieser Form der Verschlüsselung wären die Daten nur für die Kommunikationspartner einsehbar, auf Firmenservern lägen sie lediglich verschlüsselt vor. Genau das hatte Zoom in seinem White Paper versprochen. In solchen Veröffentlichungen erklären […] Software. Stattdessen nutzt Zoom laut The Intercept ein Verschlüsselungsprotokoll namens Transport Layer Security, kurz TLS. Das verschlüsselt Daten zwar auch, aber, wie der Name schon verrät, nur während des Transports. Das bedeutet, dass Zoom-Meetings zwar nicht von jemandem mitgehört werden können, der sich ins WLAN eingehackt hat, sehr wohl aber, theoretisch, von Zoom-Mitarbeitern." […]