Buchautor

Doris Gercke

Doris Gercke, geboren 1937 in Greifswald, lebte schon mehrere Leben (Tochter einer Arbeiterfamilie, Sekretärin, Hausfrau und junge Mutter, Begabtenabiturientin und Jurastudentin), ehe sie sich in den 1980ern der politischen Kriminalliteratur zuwandte. Als Schöpferin der unangepassten und handgreiflichen Ermittlerin Bella Block schrieb sie Literaturgeschichte, sägte mit ihren düsteren, kritischen Romanen an der Erzählhoheit im Genre. "Für mich ist Krimi eine Kunstform. Kunst hat etwas mit Abbildung von Wirklichkeit und Wahrhaftigkeit zu tun. Je wahrhaftiger ein Krimi ist, desto besser finde ich ihn." Doris Gercke ist vielfältig politisch engagiert und lebt in und bei Hamburg.
2 Bücher

Doris Gercke: Frisches Blut. Deutsche Geschichten

Cover
Argument Verlag, Hamburg 2018
ISBN 9783867542357, Gebunden, 208 Seiten, 15.00 EUR
An einem launigen Spätsommermorgen begegnen wir dem Richter von Unna, folgen ihm durch seinen auf den Säulen von Routine und Respekt errichteten Alltag. Beiläufig enthüllt sich, wie der Blick eines an…

Doris Gercke: Die schöne Mörderin. Ein Bella Block-Roman

Cover
Ullstein Verlag, Berlin 2001
ISBN 9783898340328, Gebunden, 304 Seiten, 20.40 EUR
Bella Block, berührt vom Schicksal der jungen Tolgonai und von ihrer Schönheit, hat ihr bei der Flucht aus Odessa nach Hamburg geholfen. Die Frau wurde gesucht. Wegen Mordes. Auch in Deutschland werden…
Stichwörter